Eintracht Braunschweig 

Eintracht Braunschweig: Kartenverkauf von Energie Cottbus-Spiel brummt - aber es wird nie angepfiffen

Yari Otto (17, Braunschweig) zusammen mit den enttaeuschten Fabio Viteritti (10, Cottbus) und Avdo Spahic (1, Cottbus) nach dem Spiel.
Yari Otto (17, Braunschweig) zusammen mit den enttaeuschten Fabio Viteritti (10, Cottbus) und Avdo Spahic (1, Cottbus) nach dem Spiel.
Foto: imago images / Joachim Sielski

Braunschweig/Cottbus. Der FC Energie Cottbus ist abgestiegen. Das steht seit dem Spiel bei Eintracht Braunschweig am vergangenen Samstag fest.

Mit einer doch eher ungewöhnlichen Aktion wollen die Energie-Fans ihren Verein nun finanziell unterstützen. Und dabei helfen auch die Fans von Eintracht Braunschweig kräftig mit.

>>>>> Eintracht Braunschweig zittert sich in irrem Krimi-Finale zum Klassenerhalt <<<<<

Eintracht Braunschweig Fans helfen

Laut einem Bericht der "Bild" fehle dem Club nun, nachdem feststeht, dass er absteigen wird, ein großer Gegner im Stadion und damit auch Einnahmen.

-----------------------------------

Mehr zu Eintracht Braunschweig:

-----------------------------------

Schnell brandete eine Welle der Solidarität durch das Netz und unter dem Hashtag #einmalvollmachenbitte lösten Hunderte Fußballfreunde Tickets zum Preis von 19,66 Euro für ein Fußballspiel, das nie stattfinden wird.

Auch Fans des letzten Gegners Eintracht Braunschweig zeigten ihr großes Herz und kauften Tickets, weiß die "Bild".

Das Unentschieden gegen die Löwen hatte den Abstieg der Lausitzer besiegelt. (mvg)