Eintracht Braunschweig 

Eintracht Braunschweig vor Transfer-Dreierpack: Kommt Offensiv-Trio noch diese Woche?

André Schubert hat Grund zum Lachen. Es bahnt sich ein Paukenschlag auf dem Transfermarkt an.
André Schubert hat Grund zum Lachen. Es bahnt sich ein Paukenschlag auf dem Transfermarkt an.
Foto: imago images / pmk

Braunschweig. Letzte Woche noch gerade so den Klassenerhalt gesichert, rüstet sich Eintracht Braunschweig offenbar für einen Angriff in Liga drei in der kommenden Saison.

Angriff ist das Stichwort, denn hier wollen die Löwen kräftig nachrüsten. Und das möglicherweise schon in dieser Woche - im Dreierpack.

Eintracht Braunschweig offenbar vor Verpflichtung von Offensiv-Trio

Laut einem Bericht des Fußballportals "Transfermarkt.de" steht Eintracht Braunschweig kurz vor der Verpflichtung von Martin Kobylanski (Preußen Münster), Nick Proschwitz (SV Meppen) und Orhan Ademi (Würzburger Kickers).

Über den Wechsel von Kobylanski, Sohn des ehemaligen Bundesliga-Profis Andrzej, berichtete zunächst regionalsport.de. Der Vertrag des Angreifers läuft bei Preußen Münster aus.

Er überzeugte mit zwölf Toren und sieben Vorlagen in 27 Spielen in der dritten Liga. Eine Verpflichtung wäre ein deutliches Zeichen der Ambitionen der Löwen. Schließlich soll der Pole mit mehreren Zweitligisten im Gespräch gewesen sein.

Proschwitz und Ademi gehandelt

Daneben stehen auch Nick Proschwitz und Orhan Ademi vor einem Wechsel zu den Löwen. (hier mehr dazu) Proschwitz wäre wohl kein Schnäppchen, da er bei Meppen noch bis 2021 Vertrag hat, mutmaßt Transfermarkt.de.

Ähnliche Themen:

37 Tore auf einen Schlag?

Ademi sorgte mit einem Instagram-Video für Wirbel. Dort zeigte er sich gemeinsam mit BTSV-Keeper Jasmin Fejzic. Ein Wink für einen bevorstehenden Rückkehr des ehemaligen Löwen? Sicher ist: Der Schweizer, der in dieser Saison für Würzburg elf Tore erzielte, besuchte bereits das Saisonfinale gegen Cottbus live im Eintracht-Stadion.

Mit dem Offensiv-Trio hätte Eintracht Braunschweig auf einen Schlag verpflichtet und eine der stärksten Offensiven der dritte Liga. Allein die drei potenziellen Neuzugänge würden 37 Drittliga-Tore mitbringen. (ms)