Eintracht Braunschweig 

Eintracht Braunschweig: Jonas Thorsen macht den Abflug – ein anderer Spieler verlängert

Jonas Thorsen verlässt Eintracht Braunschweig.
Jonas Thorsen verlässt Eintracht Braunschweig.
Foto: imago images / Hübner

Braunschweig. Die Wege von Eintracht Braunschweig und Jonas Thorsen trennen sich. Der Däne kehrt in seine Heimat zurück, er schließt sich dem Erstligisten AC Horsens an. Von dort hatte Eintracht Braunschweig den 29-Jährigen vor zwei Jahren verpflichtet.

+++ Danish Dynamite: Eintracht holt Thorsen +++

Der bis zum 30. Juni 2020 laufende Vertrag wurde in beiderseitigem Einvernehmen aufgelöst, teilte Eintracht Braunschweig am Dienstag mit. Der Mittelfeldspieler hatte in der vergangenen Saison 17 Pflichtspiele für die Löwen absolviert und dabei ein Tor erzielt. Beim Drama gegen Lotte.

"Leider haben der Zeitpunkt und Verein bei Jonas und der Eintracht nicht zusammen gepasst. Seine fußballerischen und menschlichen Qualitäten stehen dabei völlig außer Frage", sagt Sportdirektor Peter Vollmann.

Eintracht Braunschweig: Bangsow bleibt an Bord

Gleichzeitig meldet Eintracht Braunschweig eine Vertragsverlängerung: Torhüter Yannik Bangsow hat bis zum 30. Juni 2021 verlängert. Der 21-Jährige war vor vier Jahren nach Braunschweig gewechselt und ist seit der vergangenen Saison Ersatztorhüter bei den Profis.

"Wir sind sehr froh, dass wir mit Yannik ein Torwarttalent für zwei Jahre an uns binden konnten, mit der Überzeugung, dass er in dieser Zeit den ganz großen Schritt vollziehen kann und zu Einsatzzeiten in der Profimannschaft kommt", betont Eintracht-Sportdirektor Peter Vollmann.

Yannik Bangsow selbst sagte: "Nach vier ereignisreichen Jahren bei der Eintracht mit dem Gewinn des A-Jugend-DFB-Pokals und dem Last-Minute Klassenerhalt der letzten Saison bin ich glücklich, meinen Vertrag um zwei weitere Jahre verlängert zu haben. Die Stadt Braunschweig und ihr Verein mit seinen großartigen Fans sind mir in dieser Zeit ans Herz gewachsen und zu meiner zweiten Heimat geworden. Ich freue mich, hier die nächsten Schritte in meiner Karriere zu machen."