Eintracht Braunschweig 

Eintracht Braunschweig: Vollmann spricht über Saisonauftakt – „ein Tanz auf der Rasierklinge“

Peter Vollmann kennt sowohl Eintracht Braunschweig als auch die 3. Liga sehr gut.
Peter Vollmann kennt sowohl Eintracht Braunschweig als auch die 3. Liga sehr gut.
Foto: imago images / Christoph Worsch

Braunschweig. Kurz vor dem Saisonauftakt gegen den 1. FC Magdeburg gibt Sportdirektor Peter Vollmann einen Ausblick, was Eintracht Braunschweig in dieser Saison bevorstehen könnte. Doch allzu große Spekulationen mag der 61-Jährige nicht abgeben.

Sportlich lägen die Mannschaften in dieser Saison so nahe beieinander, dass der Eintracht Braunschweig-Sportdirektor davon ausgeht, „dass jedes Spiel in dieser Liga ein Tanz auf der Rasierklinge wird.“ Das prognostizierte er im Kicker.

Eintracht Braunschweig: Sportdirektor Peter Vollmann über die Qualität der 3. Liga

Die Prognose auf die kommende Saison falle ihm schwer. „Ich könnte zum Beispiel keine Mannschaft nennen, von der ich sagen würde, die schaffen den Klassenerhalt nicht. Daran sieht man, wie eng alle zusammenliegen.“

------------------------------------

• Mehr Themen:

Eintracht Braunschweig: Stephan Fürstner kein Kapitän mehr – das ist sein Nachfolger

Eintracht Braunschweig verteidigt Spitze – niemand toppt die Löwen

Abgang bei Eintracht Braunschweig: Abifade streicht die Segel

-------------------------------------

Doch da Eintracht Braunschweig in der vergangenen Saison noch so gerade den Erhalt in der Liga geschafft hat und dem Abstieg knapp entronnen ist, nennt er seine Mannschaft nicht als Favoriten in der 3. Liga.

Und so nennt er vor dem Auftaktspiel auch die Mannschaften Ingolstadt, Magdeburg, Halle, Rostock und auch Uerdingen als Teams mit „sehr hoher Qualität.

Der gegnerische Trainer Stefan Krämer indes traut der Eintracht dann doch mehr zu. Er sehe sie laut Kicker unter den ersten Dreien - neben FC Ingolstadt und den KFC Uerdingen. Doch auch Vollmann erwartet, dass es wieder eine Mannschaft geben wird, die aufsteigt, mit der keiner gerechnet hätte.

Löwen in der Lage wieder nach oben zu kommen?

Jedoch meint Vollmer auch mit Blick auf die strukturellen und finanziellen Vorteile, dass die Löwen allein der Bedingungen wegen in Braunschweig „in nicht allzu ferner Zukunft in der Lage sein können, wieder nach oben zu kommen“. Ein Saisonziel will er aber nicht nennen. Da wolle er realistisch und geerdet bleiben.

Aber erstmal abwarten und Daumen drücken, wenn am Samstag um 17.45 Uhr der Anpfiff gegen den 1.FC Magdeburg ansteht. (js)