Eintracht Braunschweig 

Eintracht Braunschweig: Kobylanski - "Zu Hause müssen wir eine Macht werden, aber das ist mit den Fans ja machbar!"

Eintracht Braunschweig
Beschreibung anzeigen

Braunschweig. Er war der Held des ersten Spieltags: Martin Kobylanski schnürte bei seinem Einstand für Eintracht Braunschweig gleich einen Dreierpack in Magdeburg. Die Leser des Portals liga3-online.de kürten ihn daher zum "Spieler des 1. Spieltags".

Für den 25-Jährigen ist der Erfolg der Mannschaft aber viel wichtiger als sein eigener. Zwar freue er sich vor allem über seinen Kopfballtreffer ("So etwas habe ich noch nicht allzu oft gemacht."), aber letztendlich sei es nicht so wichtig, wer die Tore schießt, so Kobylanski im Eintracht-Interview: "Das können am Wochenende dann auch wieder andere sein, die das Spiel entscheiden."

Eintracht Braunschweig "brutal konsequent"

Der BTSV sei in Magdeburg als Mannschaft "brutal konsequent" aufgetreten – am kommenden Samstag heiße es nachlegen, sagt Eintrachts neuer Zehner. Gegen den TSV 1860 München wolle die Mannschaft das Gleiche noch mal abliefern.

+++ Eintracht Braunschweig - 1860 München LIVE: Hier alle Highlights +++

"Wenn wird daran anknüpfen und noch ein paar Punkte verbessern, steht dem glaube ich nichts im Wege, dass die drei Punkte hierbleiben", so Kobylanski. Der 25-Jährige freut sich sehr auf seine blau-gelbe Premiere im Eintracht-Stadion: "Viele schwärmen von der Atmosphäre hier. Meine Familie ist da, meine Freundin ist da. Alle werden mich unterstützen."

-----------------------------------------------------------

Mehr zu Eintracht Braunschweig:

-----------------------------------------------------------

Das Duell gegen die Löwen aus München werde sicher schwer, sagt Kobylanski: "Gegen 1860, das ist ein hitziges und geiles Spiel". Aber im Lager von Eintracht Braunschweig sehe man das "völlig entspannt". Zumal in der dritten Liga ja auch vieles auf die Tagesform der Mannschaften ankomme.

Kobylanski: "Müssen zu Hause eine Macht werden"

Kobylanski gibt auch direkt eine Marschroute vor: "Wir müssen dem Spiel gleich unseren Stempel aufdrücken. Wir müssen unser Spiel durchziehen. Zu Hause müssen wir eine Macht werden. Aber das ist mit den Fans ja machbar!" (ck)