Eintracht Braunschweig 

Eintracht Braunschweig - 1. FC Magdeburg: Riesiger Aufreger beim Spiel - das gab es noch nie

 Magdeburgs Trainer Michael Oenning (l) und Magdeburgs Co-Trainer Silvio Bankert. (Archivbild)
Magdeburgs Trainer Michael Oenning (l) und Magdeburgs Co-Trainer Silvio Bankert. (Archivbild)
Foto: dpa

Braunschweig/Magdeburg. Das gab es noch nie in der Geschichte des deutschen Fußballs. Beim Spiel Eintracht Braunschweig gegen 1. FC Magdeburg gab es Rot - und zwar für den Magdeburger Co-Trainer Silvio Bankert.

+++ Eintracht Braunschweig - 1860 München LIVE: Hier alle Highlights +++

Wie „liga3-online“ berichtet, war es das erste Mal, dass ein „Offizieller“ Rot gesehen hat. Und das mit Konsequenzen: Der DFB hat Silvio Bankert am Donnerstag für ein Spiel gesperrt.

---------------------------------

Mehr zum Spiel

Eintracht Braunschweig - 1. FC Magdeburg: Kracherspiel zum Saison-Auftakt - Neuzugang schießt drei Tore

Eintracht Braunschweig: Ultras Magdeburg dulden Freundschaft - aber stellen etwas klar

----------------------------------

Die Karte wurde dem Co-Trainer gezeigt, weil er den Ball in Richtung Marcel Bär schoss, als dieser am Boden lag. Die Folge ist, dass Bankert am Sonntag bei dem Spiel gegen FSV Zwickau den Innenraum nicht betreten darf. Verboten sind für ihn auch die Umkleidekabinen, der Spielertunnel und der Kabinengang.