Eintracht Braunschweig 

Eintracht Braunschweig: Profi packt aus - "wäre fast arbeitslos gewesen"

Manuel Schwenk von EIntracht Braunschweig.
Manuel Schwenk von EIntracht Braunschweig.
Foto: imago images / Christian Schrödter

Braunschweig. Manuel Schwenk hat die vergangene Achterbahn-Saison von Eintracht Braunschweig Revue passieren lassen. In einem Interview bei transfermarkt.de blickt Braunschweigs Linksaußen aber auch nach vorne.

Haarscharf war Eintracht Braunschweig am Abstieg in die Regionalliga vorbeigeschrammt: "Das war schon hart – eine vergleichbare Situation kannte ich gar nicht", so Schwenk.

Eintracht Braunschweig mit Aufholjagd

In der Hinrunde habe man bei Eintracht Braunschweig gesehen, "dass es nicht nur mit jungen Spielern geht". Erst die Verpflichtungen von erfahrenen Spielern im Winter habe die Aufholjagd ermöglicht. "Die Jungs haben die Kohlen aus dem Feuer geholt", sagt Schwenk – und meint Spieler wie Bernd Nehrig, Benjamin Kessel und Marc Pfitzner.

Manuel Janzer heißt jetzt Schwenk

"Wären wir abgestiegen, wäre ich arbeitslos gewesen. Da hat sich letzte Saison schon die Frage gestellt: Wenn wir das nicht packen, was machst du dann? Kein Verein… ich habe ja eine Familie", sagt Schwenk, der bis zu seiner Hochzeit im vergangenen Mai noch Janzer hieß.

In der neuen Saison läuft es gut bei Eintracht Braunschweig. Die Löwen haben nach vier Spielen neun Punkte – nur das letzte Spiel gegen Duisburg ging verloren.

Eintracht Braunschweig - die Ergebnisse:

  • 1. FC Magdeburg - Eintracht Braunschweig 2:4
  • Eintracht Braunschweig - 1860 München 2:1
  • Carl Zeiss Jena - Eintracht Braunschweig 0:2
  • Eintracht Braunschweig - MSV Duisburg 0:3

"So ein Rückschlag wie gegen den MSV kann passieren", sagt Schwenk im Interview bei transfermarkt.de.

Eintracht Braunschweig: Erst Altglienicke, dann Kaiserslautern

Das Wort "Aufstieg" geht Schwenk nicht über die Lippen: "Wir haben ja jetzt erst den vierten Spieltag hinter uns und man hat in der Vorsaison gesehen, wie schnell es gehen kann. Natürlich würde ich perspektivisch auch gern noch einmal zurück in die 2. Liga", so der 27-Jährige.

----------------

Mehr zu Eintracht Braunschweig:

----------------

Sportlich geht es für Eintracht Braunschweig am Donnerstag weiter, die VSG Altglienicke kommt zu einem Testspiel auf den B-Platz am Eintracht-Stadion. Anstoß gegen den Regionalligisten ist um 16 Uhr.

In der dritten Liga steht für den BTSV ein schweres Auswärtsspiel an. Am Sonntag, 18. August, gastieren die Löwen auf dem Betzenberg beim 1. FC Kaiserslautern. (ck)