Eintracht Braunschweig 

Eintracht Braunschweig: Schock bei den Löwen – Stephan Fürstner muss erneut operiert werden

Stephan Fürstner wird Eintracht Braunschweig lange fehlen. (Symbolbild)
Stephan Fürstner wird Eintracht Braunschweig lange fehlen. (Symbolbild)
Foto: imago images / pmk

Braunschweig. Eintracht Braunschweig muss einen herben Rückschlag wegstecken. Stephan Fürstner hat sich erneut schwer verletzt.

Der 31-Jährige hat sich einen Muskelteilabriss im linken Oberschenkel zugezogen. Stephan Fürstner werde am kommenden Dienstag operiert, schreiben die Löwen am Donnerstag. Damit wird der Ex-Kapitän Eintracht Braunschweig bis zum Jahresende fehlen.

Eintracht Braunschweig bis Jahresende ohne Stephan Fürstner

„Dass Stephan sich erneut verletzt hat, ist extrem bitter. Es tut mir für ihn persönlich sehr leid, auch für die Mannschaft ist sein Ausfall ein großer Verlust. Wir wünschen 'Fürste' gute Besserung“, so Cheftrainer Christian Flüthmann.

+++ Eintracht gewinnt in Kaiserslautern - „Wollten die Euphorie im Keim ersticken“ +++

Stephan Fürstner hat in dieser Saison noch kein Spiel für Eintracht Braunschweig bestritten. Zuletzt war er am Innenohr operiert worden. (ck)