Eintracht Braunschweig 

Eintracht Braunschweig bleibt Spitzenreiter – warum trotzdem alle über die Löwen lachen

Eintracht Braunschweig jubelt über den dritten Sieg in Folge.
Eintracht Braunschweig jubelt über den dritten Sieg in Folge.
Foto: imago images

Braunschweig. Es läuft zur Zeit rund bei Eintracht Braunschweig. Nach der überaus holprigen letzten Saison, grüßen die Löwen nach sieben Spieltagen mit satten 18 Punkten von der Tabellenspitze der 3. Liga.

Selbst von Rückschlägen lässt sich das Team von Trainer Christian Flüthmann derzeit nicht schocken. So drehte Eintracht Braunschweig die letzten beiden Partien nach Rückständen - gegen KFC Uerdingen zuletzt sogar in Unterzahl.

Die ausgezeichnete sportliche Situation und die Moral der Truppe machen Hoffnung darauf, dass die Löwen auch mit einer äußerst zweifelhaften Ehre souverän umgehen können.

Eintracht Braunschweig: „Das hat was von Mardertanz“

So ist Eintracht-Spieler Steffen Nkansah in „Zeiglers wunderbare Welt des Fußballs“ für das „Kacktor des Monats“ im August nominiert worden.

Bei der bisher einzigen Saisonniederlage der Löwen konnte Nkansah den Führungstreffer der Zebras nicht verhindern. Joshua Bitter hatte den Ball in der 19. Minute scharf in die Mitte geflankt.

Ein Querschläger von Robin Becker machte die Situation äußerst brenzlig. Mit viel Drall flog der Ball in Richtung Eintracht-Tor. Nkansah hechtet hinterher, versucht zu retten, was zu retten ist: „Das hat was von Mardertanz“, kommentiert die WDR-Redaktion seinen Rettungsversuch, der bitterlich scheitert:

------------------------------------

• Mehr Löwen-Themen:

Eintracht Braunschweig vor Verpflichtung von Ex-Bundesligist

Wahnsinn! BTSV mit Mega-Comeback in Unterzahl gegen Uerdingen – hier alle Highlights

Schock bei Eintracht Braunschweig: Stephan Fürstner muss erneut operiert werden

-------------------------------------

Kacktor des Monats August – das ist die „Konkurrenz“

Nun können die Zuschauer entscheiden, ob Eintracht Braunschweig das Rennen um das bitterste Tor des Monats gewinnt. Das sind die Konkurrenten von Steffen Nkansah um die zweifelhafte Ehre:

  • Julius Frank, FC Krauchenwies/Hausern
  • Sandrine Mauron, 1. FFC Frankfurt
  • Unbekannter Kacktorschütze in Australien
  • Moritz Scholl, SV Feudingen

Hier geht es zur Abstimmung des WDR >>>

Nach der jüngsten Serie von drei Siegen in Folge dürften die Eintracht-Kicker über die Nominierung schmunzeln können. Der Fokus der Löwen wird ohnehin auf Sonntag kommender Woche gerichtet sein. Da erwartet der BTSV Hansa Rostock zum Heimspiel im Eintracht-Stadion.

Es gilt die Tabellenführung zu festigen. (ak)