Eintracht Braunschweig 

Eintracht Braunschweig: Riesen-Unterstützung in München erwartet

Eintracht Braunschweig: Die Mannschaft spielt am Sonntag in München und hofft auf eine große Unterstützung durch seine Auswärtsfans. (Symbolbild)
Eintracht Braunschweig: Die Mannschaft spielt am Sonntag in München und hofft auf eine große Unterstützung durch seine Auswärtsfans. (Symbolbild)
Foto: imago images / Kaletta

Braunschweig. Am Sonntag trifft Eintracht Braunschweig in München auf die zweite Mannschaft des FC Bayern. Die Löwen rechnen mit großer Unterstützung durch ihre Auswärtsfans.

Bei der Pressekonferenz am Freitag berichtet Eintracht Braunschweig, dass 730 Karten in den Vorverkauf gegangen sind. Insgesamt sollen sogar bis zu 1.300 Auswärtsfans am Wochenende die rund 600 Kilometer weite Fahrt nach München auf sich nehmen.

Eintracht Braunschweig: Großer Respekt vor Gegner

Die Mannschaft von Trainier Flüthmann kann die große Unterstützung im Grünwalder Stadion in München sicherlich gut gebrauchen. Flüthmann sagte, dass Bayern „mit Abstand die beste Mannschaft“ der dritten Liga ist. Er sprach von einem „riesigen“ Potenzial der Münchener.

Demnach hätten abgesehen von Davies, auch die Spieler Singh, Batista-Meier und Wriedt das Potenzial, Zweit- oder Erstliga-Spieler zu werden.

Bayern schwer berechenbar

Der Braunschweiger Trainer sagte außerdem, dass der Kader des FC Bayern München 2 nicht immer gleich sei. Dieser werde vor allem von dem Bundesliga-Kader der ersten Mannschaft abhängen, welcher sich am Samstag bei dem Spiel gegen Hoffenheim zeigen werde.

---------------

Mehr aus Braunschweig:

---------------

Dennoch beeinflusse dies nicht die Vorbereitungen der Löwen. Der eine oder andere seiner Spieler hätte zwar nach dem gewonnen Niedersachsenpokal-Spiel gegen SV Drochtersen (hier alles zum Spiel) vergangenen Mittwoch Erkältungsanzeichen gezeigt, dennoch gebe es bisher keine Ausfälle, so der 37-Jährige.

Klare Warnung an Eintracht Braunschweig-Spieler

Das Wichtigste sei dem Trainer zufolge, dass seine Spieler die junge Mannschaft aus München nicht unterschätze. Bayern habe die letzten beiden Spiele mit „überzeugenden Siegen“ gespielt. Das müsse eine Warnung genug für die Eintracht sein.

+++ Eintracht Braunschweig: Häme für Hannover – so sticheln die Fans gegen 96 +++

Pressekonferenz vor dem Auswärtsspiel beim FC Bayern II

Auch, wenn Eintracht Braunschweig den Worten des Trainers zufolge wohl nicht als Favorit in die Partie geht, steht es nicht schlecht um die Mannschaft. Während Bayern München 2 mit 14 Punkten bloß auf Tabellenplatz elf steht, belegen die Löwen mit 20 Punkten aktuell den dritten Tabellenplatz in Liga 3.

Anstoß ist am Sonntag um 13 Uhr. Wie gewöhnlich werden Stadiontore und Tageskassen 1,5 Stunden vor Spielbeginn öffnen. (nk)