Eintracht Braunschweig 

Eintracht Braunschweig: Tobias Rau wundert sich über BTSV-Umfeld – „Dann wird es schwer“

Eintracht-Aufsichtsrat Tobias Rau kritisiert das Umfeld.
Eintracht-Aufsichtsrat Tobias Rau kritisiert das Umfeld.
Foto: Imago/Susanne Hübner

Nach der Hinrunde steht Eintracht Braunschweig auf dem vierten Platz und hat noch alle Chancen den Aufstieg in die 2. Bundesliga.

Im Umfeld der „Löwen“ gibt es trotzdem viel Kritik und negative Stimmung. Eintracht-Aufsichtsrat versteht die Kritik, wundert sich im Interview mit der „Braunschweiger Zeitung“ aber über die Stimmungsmache.

Eintracht Braunschweig: Rau appelliert an die Fans

33 Punkte holte der BTSV in den ersten 20 Partien in der 3. Liga und liegt damit in unmittelbarer Schlagdistanz zu den Aufstiegsrängen. Zum Vergleich: In der vergangenen Saison lag die Eintracht nach 20 Spieltagen mit 14 Punkten auf dem letzten Platz und sicherte erst am letzten Spieltag den Klassenerhalt.

Trotz der starken Verbesserung herrscht rund um Eintracht Braunschweig keine Aufbruchsstimmung. Eintracht-Aufsichtsrat Tobias Rau kann das nicht nachvollziehen. Der Zeitung sagte er: „Auch wenn nicht alles gut lief in der Hinrunde, wird mir diese Entwicklung von einigen doch zu gering geschätzt. Dabei kann eine positive Atmosphäre gerade im Aufstiegsrennen entscheidend sein.“

--------------

Mehr BTSV-News:

Eintracht Braunschweig: Ex-Coach Flüthmann tritt gegen Löwen nach – "Menschlich enttäuscht"

Eintracht Braunschweig: Geheimes Testspiel – DIESE Personalie sorgt für Wirbel

--------------

Der ehemalige Fußball-Profi appelliert an die Fans: „Wir brauchen das ganze Stadion, die Stadt und die Region in unserem Rücken, ansonsten wird es schwer, unsere Ziele zu erreichen.“

Rau: „Habe das Gefühl, dass hier versucht wir, die Atmosphäre zu vergiften“

Rau vermutet sogar gewollte Stimmungsmache gegen den Verein - alle Aussagen dazu liest du hier bei der "Braunschweiger Zeitung"!

Streitpunkt mit den Fans ist vor allem der geplante Abgang von Publikumsliebling Orhan Ademi. Auch darüber spricht Rau in der "Braunschweiger Zeitung" - das ganze Interview findest du hier! (fs)