Eintracht Braunschweig 

Eintracht Braunschweig: Antwerpen wird deutlich und spricht Warnung aus! „Das ist bei uns ein grundsätzliches Problem“

Foto: imago images/Eibner

Braunschweig. Nach drei sieglosen Partien zum Hinrunden-Ende ging auch das erste Spiel des neuen Jahrzehnts für Eintracht Braunschweig in die Hose. Nach dem deutlichen 1:4 bei 1860 München muss nun im Heimspiel gegen den FC Carl-Zeiss Jena (Samstag, 14 Uhr) eine Reaktion her.

Marco Antwerpen kann personell nahezu aus dem Vollen schöpfen, nur die beiden Linksaußen Leandro Putaro (krank) und Manuel Schwenk (Muskelfaserriss) fallen aus. Doch etwas Anderes bereitet dem BTSV-Trainer derzeit Bauchschmerzen. Vor der Partie von Eintracht Braunschweig gegen Jena spricht der 48-Jährige das deutlich an.

Eintracht Braunschweig:

„Die Laufbereitschaft ist ein Problem, dass uns schon die ganze Zeit begleitet. Die Laufleistung stimmt nicht. Und auch das Zweikampfverhalten war nicht immer gut – nicht nur im Spiel, sondern ganz besonders bei den Gegentoren“, sagt Antwerpen deutlich.

Hat Eintracht Braunschweig ein Mentalitätsproblem? Der Trainer hat im Training nach der 1860-Pleite dort den Hebel angesetzt. „Das Kleinfeld-Turnier im Training war kein Spaß“, schmunzelt Antwerpen. „Da ging es wirklich darum, Zweikampfverhalten bei den Spielern zu sehen.“

------------------------------------

• Mehr Sport-Themen:

Eintracht Braunschweig: Fans passiert auf der Fahrt nach München DAS – Polizei reagiert genial

Eintracht Braunschweig droht Becker-Abgang – Berater mit schweren Vorwürfen

• Top-News des Tages:

VW: Fotos zeigen neuen Caddy – Modell hat DIESE Besonderheit gegenüber den Vorgängern

AfD-Sitzung in Gifhorn von Antifa gestürmt? Polizei dementiert deutlich

-------------------------------------

Um die Laufleistung im Spiel zu erhöhen, schreckt der Löwen-Trainer auch nicht vor einer versteckten Warnung für die lauffaulen Spieler zurück: „Personelle Wechsel sind eine Möglichkeit, den Fokus auf die Spieler zu richten, die eine hohe Laufleistung auf den Platz kriegen.“