Eintracht Braunschweig 

Eintracht Braunschweig: Irre Wette mit Magdeburg – der Sieger kriegt Stefan Kuntz!

Eintracht Braunschweig kann in einer irren Wette Stefan Kuntz „gewinnen“.
Eintracht Braunschweig kann in einer irren Wette Stefan Kuntz „gewinnen“.
Foto: imago images / Montage: NEWS38

Braunschweig. Eintracht Braunschweig kann Stefan Kuntz gewinnen! Der U21-Nationaltrainer kommt nach Braunschweig. Was sich erst einmal verrückt anhört, stimmt tatsächlich.

Doch um Kuntz zu kriegen, muss Braunschweig erst einmal eine Wette gewinnen – und zwar gegen Magdeburg. Aber der Reihe nach!

Eintracht Braunschweig: Kräftemessen um Stefan Kuntz

Eintracht Braunschweig und Magdeburg werden im nächsten Monat jeweils ein Länderspiel der U21-Nationalmannschaft austragen. Am 26. März trifft das Team von Stefan Kuntz im Eintracht-Stadion auf die Auswahl von Österreich und am 31. März in Magdeburg auf Wales.

Vor den Spielen läuft eine Wette zwischen den Oberbürgermeistern beider Städte. Entscheidend ist, welche Stadt es schafft, mehr Besucher ins heimische Stadion zu locken.

Als Preis winkt ein ganzer Tag mit dem Nationaltrainer Stefan Kuntz. Wie die Stadt Braunschweig mitteilt, wird er mit einer Schule, einem Kindergarten, einem Verein und einer sozialen Einrichtung in der Gewinner-Stadt ein Tagesprogramm gestalten. Er sei für alles offen, genaue Pläne sind noch nicht bekannt.

Die Städte werben wegen der Wette kräftig für die beiden DFB-Spiele. Der Braunschweiger Oberbürgermeister Ulrich Markurth nutzte bereits das Heimspiel des BTSV gegen Jena Anfang des Monats, um die Löwen-Fans auf das DFB-Spiel in Braunschweig aufmerksam zu machen. „Das ist eine ganz tolle Gelegenheit zu zeigen, dass wir eine begeisterte Sport- und Fußballstadt sind", sagte er.

----------

Top-News rund um die Löwen:

----------

Dann folgte die klare Ansage an die Partnerstadt Magdeburg: „Ich freue mich auf ein attraktives Spiel und bin sicher, wir werden die Stadtwette gegen unsere Freundinnen und Freunde in Magdeburg klar gewinnen!“ Karten für die beiden Partien gibt es im Ticketportal und an den offiziellen Vorverkaufsstellen des DFB.