Eintracht Braunschweig 

Eintracht Braunschweig: So lief das Testspiel gegen Hildesheim

Orhan Ademi traf im Test für Eintracht Braunschweig.
Orhan Ademi traf im Test für Eintracht Braunschweig.
Foto: imago images/Hübner

Braunschweig. Eintracht Braunschweig hat am Mittwochabend ein Testspiel gegen den Oberligisten VfV Hildesheim absolviert.

In dem Testspiel, das 1:1 endete, testete Co-Trainer Jonas Stephan einige Spieler aus der U19 von Eintracht Braunschweig.

Eintracht Braunschweig im Test gegen Hildesheim

Kurz vor der Pause brachte Orhan Ademi die „Löwen“ in Führung. Wenige Minuten nach Wiederanpfiff kassierte Braunschweig den Ausgleich.

Jonas Stephan meinte nach dem Spiel: „Besonders mit der ersten Halbzeit sind wir sehr zufrieden. Der Gegner hat eine hohe Intensität auf den Platz gebracht, aber wir haben das in unserem Spielsystem gut gespielt.“

-----------------

Eintracht-Top-News:

-----------------

Stephan weiter: „Wir hatten gute Ballbesitzpassagen und spielen das Tor schön heraus. In der zweiten Hälfte ist uns das ein bisschen verloren gegangen. Danilo Wiebe wollten wir heute nur über 45 Minuten testen und er hat unserer Ordnung im zweiten Durchgang gefehlt. Wir haben die Mannschaft etwas verjüngt, wodurch das Spiel hektischer wurde und es mehr Umschaltmomente gab. Aber dafür machen wir diese Testspiele, um die Spieler an das Niveau zu bringen. Letzendlich sind wir zufrieden, das Ergebnis ist da erstmal zweitrangig.“

Die Aufstellung von Eintracht Braunschweig: EintrachtBangsow (46. Birjukov) – Petereit, Schlüter, Nkansah, Goden (46. Ferigo), Wiebe (C) (46. Henke), Bürger, Amade, Heiland, Ademi, Stumpe (59. Winter)