Eintracht Braunschweig 

Eintracht Braunschweig - Antwerpen gibt diese klare Marschrichtung vor: „Der weitere Weg kann nur...“

Marco Antwerpen gibt bei Eintracht Braunschweig eine klare Marschrichtung vor.
Marco Antwerpen gibt bei Eintracht Braunschweig eine klare Marschrichtung vor.
Foto: imago images / Montage: News38

Braunschweig. Bei Eintracht Braunschweig ist die Anspannung groß: Was geht noch in dieser Saison? Können die Löwen im Aufstiegsrennen bis zum Ende dabeibleiben?

Mit dem deutlichen 4:1-Sieg gegen den KFC Uerdingen hat die Mannschaft ein deutliches Signal an die Konkurrenz geschickt. Trainer Marco Antwerpen gibt jetzt entschieden die Marschrichtung vor.

Eintracht Braunschweig: Antwerpen gibt klare Marschrichtung vor

Auch in den nächsten Spielen müsse die Mannschaft engagiert zu Werke gehen: „Der weitere Weg kann nur so sein, dass Herz, Leidenschaft und spielerische Lösungen dabei sein müssen, damit wir Siege generieren können“, so Antwerpen. „Das ist einfach wichtig.“

Die Spieler blasen ins gleiche Horn wie ihr Trainer und wollen sich nicht an dem souveränen Sieg festklammern. Robin Ziegele: „Für uns ist jetzt wichtig, dass wir konstant spielen und weiter Gas geben.“ Auch Manuel Schwenk sah gegen den KFC starke Löwen. „Da haben wir hinten perfekt rausgespielt und Kobylanski hat gezeigt, wie sehr er uns helfen kann und wie wichtig er ist“, stellt er fest. „Wir müssen immer so spielen wie gegen Uerdingen.“

----------

Eintracht-Top-News:

So lief das Testspiel gegen Hildesheim

Coach Antwerpen aus dem Häuschen: "Das muss man sich mal vorstellen"

----------

Weiter geht's für die Eintracht in der Liga am Montagabend (19 Uhr) gegen Hansa Rostock. Die beiden Teams trennen vier Tabellenplätze, aber nur drei Punkte. Es dürfte also nicht einfach werden für die Antwerpen-Elf. Eine couragierte Leistung wie gegen den KFC würde helfen...

Blick nicht nur aufs Sportliche

Während Spieler und Trainer auf das Sportliche blicken, stellt sich auch bei den Löwen die Frage: Sind den Ultras von Eintracht Braunschweig wie in der Bundesliga Proteste gegen Dietmar Hopp zuzutrauen? Gegenüber News38.de bezog der Fanrat Stellung. Hier mehr >>>