Eintracht Braunschweig 

Eintracht Braunschweig: Coronavirus – DAS müssen Fans jetzt wissen

Eintracht Braunschweig rüstet sich gegen das Coronavirus. (Archivbild)
Eintracht Braunschweig rüstet sich gegen das Coronavirus. (Archivbild)
Foto: imago/Rust

Braunschweig. Das Coronavirus schränkt das tägliche Leben in Deutschland ein. Auch Eintracht Braunschweig trifft Vorkehrungen, um eine Infektion zu verhindern.

Der Verein veröffentlichte eine Liste mit wichtigen Informationen, die die Fans von Eintracht Braunschweig jetzt beachten müssen.

Eintracht Braunschweig: Training läuft weiter, Ticketverkauf gestoppt

Der Spielbetrieb in der 3. Liga ist vorerst ausgesetzt. Wann es wirklich weitergeht, ist zum jetzigen Zeitpunkt noch ungeklärt. Die Eintracht hat wichtige Maßnahmen getroffen.

Während die Geschäftsstelle der Löwen bis auf weiteres für den Publikumsverkehr geschlossen bleibt, ist der Fanshop für die Anhänger weiterhin geöffnet – allerdings mit einer Einschränkung.

Shop mit Einschränkung geöffnet

Alle Besucher müssen sich vor und nach Betreten des Shops die Hände desinfizieren. Zudem führt die Eintracht eine Liste mit Kontaktdaten, um im Falle einer Infektion die Infektionskette nachvollziehen zu können.

Die Profis halten ihren Trainingsbetrieb aufrecht. Allerdings ist das Gelände für Besucher gesperrt. Das Training beim Eintracht-Nachwuchs ist hingegen eingestellte worden.

---------------------

Mehr BTSV-News:

Eintracht Braunschweig: Eine Legende kehrt zurück – aber nicht zu den Löwen!

Eintracht Braunschweig: Geisterspiele, Absagen, Saisonabbruch wegen Coronavirus? So geht es für die Löwen weiter

Coronavirus: Zweiter Fall bei Hannover 96 – die Spur führt auch zur Eintracht!

---------------------

Spieltagscamp und Zukunftstag abgesagt

Tickets für das anstehende Match gegen Viktoria Köln und für das Auswärtsspiel beim Hallenschen FC behalten ihre Gültigkeit. Für die Nachholspiele müssen also keine neuen Karten gekauft werden. Der Ticketverkauf wurde zudem vorerst gestoppt.

+++ Coronavirus Niedersachsen: Ministerpräsident Weil wird deutlich: „äußerste Disziplin“ ++ Flughafen Hannover plant drastischen Schritt +++

Zudem sagte der Club alle anstehenden Veranstaltungen an. Das Spieltagscamp und der Zukunfstag finden nicht statt. Stadionführungen gibt es zurzeit ebenfalls keine. Auf seiner Homepage informiert Eintracht Braunschweig seine Anhänger über neue Entwicklungen. (fs)