Eintracht Braunschweig 

Eintracht Braunschweig: Bittere Pleite für Bär! „Ein Nackenschlag nach dem anderen“

Marcel Bär hat mit Eintracht Braunschweig im virtuellen Duell gegen Sonnenhof Großaspach eine spektakuläre Pleite kassiert.
Marcel Bär hat mit Eintracht Braunschweig im virtuellen Duell gegen Sonnenhof Großaspach eine spektakuläre Pleite kassiert.
Foto: imago images/Beautiful Sports

Marcel Bär von Eintracht Braunschweig hat am Samstag eine bittere Pleite kassiert.

Der Angreifer von Eintracht Braunschweig verlor das virtuelle Duell gegen Panagiotis Vlachodimos von der SG Sonnenhof Großaspach mit 3:4.

EIntracht Braunschweig: Bär unterliegt Vlachodimos

Dabei ging es für Bär so gut los. Durch zwei Treffer von Nick Proschwitz ging Bär in der ersten Halbzeit 2:0 in Führung.

„Nach Wiederanpfiff bin ich gar nicht mehr ins Spiel gekommen“, sagte Bär nach der Partie: „Pana hat umgestellt und die Räume extrem dicht gemacht. Dann musste ich einen Nackenschlag nach dem anderen hinnehmen.“

--------------

Eintracht-Top-News:

--------------

Vlachodimos dreht das Spiel

Nach der Pause drehte Vlachodimos durch Treffer von Kai Brünker und Timo Röttger die Partie und lag plötzlich 4:2 vorne. Der dritte Treffer von Proschwitz machte das Spiel noch mal spannend, und kurz vor Schluss vergab Bernd Nehrig sogar noch die große Chance zum Ausgleich.

„Bernd wollte irgendwie nicht, dass wir gewinnen“, sagte Bär augenzwinkernd.

Vlachodimos würde sich freuen, wenn die SG Sonnenhof Großaspach auch auf dem realen Fußballplatz bald einen solchen Sieg bei Eintracht Braunschweig einfahren könnte: „Wenn wir mit so einem Ergebnis auf die Heimreise gegangen wären, hätten wir das eine oder andere Getränk im Bus aufgemacht.“ (dhe)