Eintracht Braunschweig 

Eintracht Braunschweig: Corona vermiest Verhandlungen – bei diesen Spielern laufen die Verträge aus!

Peter Vollmann (Sportdirektor bei Eintracht Braunschweig) sind derzeit die Hände gebunden, was vertragsgespräche angeht... (Archivbild)
Peter Vollmann (Sportdirektor bei Eintracht Braunschweig) sind derzeit die Hände gebunden, was vertragsgespräche angeht... (Archivbild)
Foto: imago images / Jan Hübner

Braunschweig. Eintracht Braunschweig muss sich gedulden. Wegen der Corona-Zwangspause laufen derzeit auch keine Vertragsverhandlungen, wie die „Braunschweiger Zeitung“ berichtet.

Demnach laufen bei 17 Spielern sowie dem Trainerteam die Verträge aus. Laut Sportdirektor Peter Vollmann bereitet sich Eintracht Braunschweig auf alle Szenarien vor – „Aber wir müssen zunächst wissen, wie es weitergeht, bevor wir Entscheidungen treffen können“, sagte Vollmann.

Eintracht Braunschweig kann nicht planen

Die Mannschaft sei informiert und damit einverstanden. Zumal der Transfermarkt momentan eh fast still stehe.

Bei diesen Spielern von Eintracht Braunschweig endet der Vertrag am 30. Juni 2020:

  • Merveille Biankadi
  • Marvin Pourié
  • Niko Kijewski
  • Patrick Kammerbauer
  • Robin Becker
  • Alfons Amade
  • Kevin Goden
  • Stephan Fürstner
  • Felix Burmeister
  • Manuel Schwenk
  • Danilo Wiebe
  • Steffen Nkansah
  • Mike Feigenspan
  • Marcel Engelhardt
  • Marc Pfitzner
  • Leon Bürger
  • Roman Birjukov

Zwei der Spieler können relativ entspannt sein. Welche das sind, erfährst du in der „Braunschweiger Zeitung“.

---------------

Mehr zum Thema Eintracht Braunschweig:

---------------

Wann eine Entscheidung fällt, wie es mit der Dritten Liga weitergeht, ist weiterhin offen. Kommende Woche beraten sich die 20 Vereine erneut in einer Videokonferenz.

Der DFB hofft auf eine Fortsetzung der Saison. Allerdings muss das die Politik abgsegnen. (ck)