Eintracht Braunschweig 

Eintracht Braunschweig: Trainer Antwerpen mit klarer Zielvorgabe – „Wir wollen…“

Eintracht Braunschweig
Beschreibung anzeigen

Braunschweig. Besser hätte es fast gar nicht laufen können für Eintracht Braunschweig nach der Corona-Pause. In den vier Spielen nach dem Restart, darunter auch im Kracher gegen Bayern München II, musste die Mannschaft von Trainer Marco Antwerpen keine einzige Niederlage hinnehmen.

Der Coach steckt die Ziele deshalb auch weiterhin hoch. Am Samstag gastiert die SG Sonnenhof Großaspach im Eintracht-Stadion.

Eintracht Braunschweig mit ambitionierten Zielen

Derzeit läuft bei der Eintracht Braunschweig vieles nach Plan, wie Antwerpen feststellt. „Wir wollen nach dem Restart die Tabelle anführen und das machen wir gerade mit zehn Zählern.“

Drei Siege und ein Unentschieden machen die Löwen zum besten Team seit Wiederbeginn der Liga. Das hat laut Antwerpen vor allem einen Grund: „Die Stimmung ist gut und die Jungs wissen, dass sie gebraucht werden.“

Marco Antwerpen setzt auf Rotation

Wegen der hohen Belastung durch den engen Spielplan in der 3. Liga brauche er derzeit jeden einzelnen seiner Spieler. Gegen die SG Sonnenhof Großaspach steht für Eintracht Braunschweig bereits das fünfte Spiel innerhalb von 13 Tagen an.

Der Trainer setzt daher auf rege Rotation. „Wir versuchen schon, dass wir mit zwei Mannschaften agieren. Punktuell lassen wir dann Spieler erneut auflaufen, die aktuell einen guten Lauf haben.“

----------

Mehr zum Thema Eintracht Braunschweig:

----------

Für das Samstagsspiel (14 Uhr, News38 berichtet LIVE>>>) gibt Antwerpen zudem eine klare Anweisung. „Wir müssen uns an unsere taktischen Vorgaben halten. Dann sind wir in der Lage Spiele zu gewinnen“, so der Trainer.

Das Restprogramm von Eintracht Braunschweig:

  • Sa., 13.06.2020, 14.00 Uhr: SG Sonnenhof Großaspach (H)
  • Di, 16.06.2020, 19.00 Uhr: FC Ingolstadt 04 (A)
  • Sa., 20.06.2020, 14.00 Uhr: SC Preußen Münster (H)
  • Mi., 24.06.2020: Chemnitzer FC (A)
  • Sa., 27.06.2020: FSV Zwickau (A)
  • Mi., 01.07.2020: Waldhof Mannheim (H)
  • Sa., 04.07.2020: SV Meppen (A)

Das Heimspiel an der Hamburger Straße solle wie gewohnt durch frühes Gegenpressing geprägt sein, verrät Antwerpen, der jedoch auch um die Qualitäten des Gegners weiß. Deshalb warnt er: „Uns steht eine schwere Aufgabe bevor.“ (the)