Eintracht Braunschweig 

Eintracht Braunschweig: Klartext nach Nullnummer in Ingolstadt – „Mich interessiert wenig, wie…“

Bei Eintracht Braunschweig spricht Merveille Biankadi nach der Nullnummer in Ingolstadt Klartext.
Bei Eintracht Braunschweig spricht Merveille Biankadi nach der Nullnummer in Ingolstadt Klartext.
Foto: imago images/Jan Huebner

Braunschweig. Dröge – mit diesem schönen norddeutschen Wort dürfte die Partie Ingolstadt gegen Eintracht Braunschweig (0:0) ganz gut zusammengefasst sein.

Keine Tore, wenig Highlights – trotzdem war Eintracht Braunschweig nach der Nullnummer in Bayern sehr zufrieden.

Eintracht Braunschweig freut sich über Nullnummer in Ingolstadt

Denn: Der Punkt beim direkten Konkurrenten könnte für den Aufstieg noch Gold wert sein. „Wir haben einen Konkurrenten auf Abstand gehalten“, erklärt BTSV-Coach Marco Antwerpen. „Damit können wir gut leben.“

Merveille Biankadi wird noch deutlicher: „Das war heut kein Leckerbissen, wir wollten gegen einen direkten Konkurrenten etwas mitnehmen und das haben wir getan. Am Ende interessiert es mich relativ wenig, wie das Spiel aussah“, spricht der Löwen-Flügelstürmer nach Abpfiff Klartext.

Merveille Biankadi: „Momentan zählen nur die Punkte“

„Momentan zählen nur die Punkte“, so Biankadi weiter. Er selbst hatte die erste dicke Chance auf dem Fuß, Eintracht Braunschweig sogar einen Dreier zu bescheren – ein rettender eingesprungener Block von Schanzer Alexander Antonitsch verhinderte die Führung.

>> Ingolstadt - Braunschweig: Löwen zittern sich zum Punktgewinn – hier die Höhepunkte

Zum Schluss wurde das Remis für die Niedersachsen dann doch noch zur Zitterpartie. Den Löwen ist es egal: Sie übernachten auf Tabellenplatz 2, biegen damit als Favorit auf den Zweitliga-Aufstieg in die Zielgerade ein.

-------------------------------------------------------

Mehr News aus dem 38er-Gebiet:

---------------------------------------------------------

Fünf Spieltage stehen noch aus, der Vorsprung auf die große Jäger-Gruppe ist hauchzart. Ein schmaler Punkt trennt Eintracht Braunschweig von seinen ärgsten Verfolger. Ein Punkt, den man sich in Ingolstadt erkämpft und erzittert hat.

Antwerpen: „Das, was wir holen wollten, haben wir geholt. Jetzt bereiten wir uns auf Preußen Münster vor.“