Eintracht Braunschweig 

Eintracht Braunschweig: Vorteil gegen Münster? Antwerpen verrät Geheimtrick – „Wir sind…“

Eintracht Braunschweig: Trainer Marco Antwerpen verrät ein Geheimnis.
Eintracht Braunschweig: Trainer Marco Antwerpen verrät ein Geheimnis.
Foto: imago images/Joachim Sielski

Braunschweig. Eintracht Braunschweig befindet sich im Aufstiegsrennen um die zweite Bundesliga. Mit einem unfassbaren Lauf seit dem Re-Start haben sich die Löwen auf Platz drei vorgekämpft.

Damit es dabei bleibt, muss Eintracht Braunschweig auch am Wochenende gegen Preußen Münster punkten. Vor der Partie sprach Marco Antwerpen über das anstehende Duell und verriet, warum die Eintracht einen entscheidenden Vorteil haben könnte.

Eintracht Braunschweig: Spielplan sorgt für kuriose Konstellation

Die Tabellensituation an der Spitze der dritten Liga ist heiß umkämpft. Drei Zähler trennen die Plätze eins und fünf – bei noch fünf verbleibenden Spieltagen. Eintracht Braunschweig rangiert nach dem Unentschieden gegen Ingolstadt auf dem Relegationsplatz und will jetzt nachlegen.

+++ Corona in Niedersachsen: Elf neue Fälle in Wolfsburger Flüchtlingsheim ++ Krisenstab nimmt Arbeit wieder auf +++

Dabei kommt ihnen der nächste Gegner aus Münster sehr gelegen, wie Trainer Antwerpen auf der Pressekonferenz vor dem Spiel verriet. „Preußen spielt immer gegen den Gegner, den wir danach haben. Also sind wir gut im Thema drin, weil wir sie oft gesehen haben“, erläuterte der Coach.

----------------------

Braunschweig – Münster

Anstoß: Samstag, 19. Juni, 14 Uhr

Stadion: Eintracht-Stadion (Braunschweig)

Alle Infos zum Spiel findest du bei uns im Live-Ticker >>

--------------------

Ein Blick auf den Spielplan der Liga offenbart diese kuriose Konstellation. Bis – natürlich – auf den vergangen Spieltag, trafen die Preußen ausnahmslos immer auf das Team, welches der kommende Braunschweiger Gegner ist.

Wegen dieser unfreiwillig vertieften Analyse des kommenden Gegners hat Antwerpen auch schon zwei Gefahrenherde ausgemacht. „Wir müssen zusehen, dass wir das Umschaltspiel blockieren. Da haben sie mit Lucas Cueto und Maurice Litka gute Spieler“ warnt der 48-Jährige.

Feigenspan fällt aus – Kobylanski ist fit

Nicht mithelfen kann vorerst Mike Feigenspann. Der trug aus der letzten Begegnung eine Muskelverletzung mit und wird wie Kevin Goden ausfallen.

-----------------------

Mehr von uns:

-----------------------

Hoffnung macht der Antwerpen aber bei Martin Kobylanski. Der sollte eigentlich gegen Ingolstadt schon geschont werden, wie der Trainer verriet. Doch der Top-Scorer mache einen fitten Eindruck, sodass er auch gegen Münster zum Einsatz kommen werde. (mh)