Eintracht Braunschweig 

Eintracht Braunschweig: Die Woche der Wahrheit! So ist die Ausgangslage vor den letzten beiden Spielen

Eintracht Braunschweig: Jubel oder Frust? Die Aufstiegs-Entscheidung fällt diese Woche.
Eintracht Braunschweig: Jubel oder Frust? Die Aufstiegs-Entscheidung fällt diese Woche.
Foto: imago images/Jan Huebner

Braunschweig. Der Aufstieg ist für Eintracht Braunschweig zum Greifen nah. Zwei Siege fehlen den Löwen noch für den Traum von der Zweitliga-Rückkehr.

Allerdings: Mit der Schock-Niederlage in Zwickau (2:3) hat Eintracht Braunschweig eine perfekte Ausgangslage verspielt. Doch noch immer hat die Antwerpen-Elf den Aufstieg in der eigenen Hand.

Eintracht Braunschweig: So ist die Ausgangslage vor dem Saison-Finale

Derzeit belegt der BTSV den Relegationsplatz. Weil Spitzenreiter Bayern München II aber nicht aufsteigen darf, reicht der dritte Platz nach aktuellem Stand zum direkten Aufstieg. Sechs Punkte sind noch zu vergeben. Rutscht die Eintracht auf Rang 4 ab, muss sie in der Relegation gegen den 1. FC Nürnberg ran.

----------------------------------

Die Aufstiegs-Kandidaten und ihr Restprogramm:

  1. Bayern München II – 64 Punkte*
    MSV Duisburg (H), 1. FC Kaiserslautern (A)
  2. Würzburger Kickers – 63 Punkte
    Viktoria Köln (A), Hallescher FC (H)
  3. Eintracht Braunschweig – 61 Punkte
    Waldhof Mannheim (H), SV Meppen (A)
  4. FC Ingolstadt – 60 Punkte
    1. FC Magdeburg (H), 1860 München (A)
  5. MSV Duisburg – 58 Punkte
    Bayern München II (A), Unterhaching (H)
  6. Hansa Rostock – 56 Punkte
    KFC Uerdingen (H), Chemnitzer FC (A)
  7. 1860 München – 55 Punkte
    SGS Großaspach (A), FC Ingolstadt (H)
  8. Waldhof Mannheim – 55 Punkte
    Eintracht Braunschweig (A), FSV Zwickau (H)

*darf nicht aufsteigen

----------------------------------

Braunschweig mit schwierigem Restprogramm

An der Spitze der 3. Liga geht es unglaublich eng zu. Zwei Spieltage vor Schluss kämpfen ganze sieben Mannschaften um den Aufstieg.

Mittendrin und mit guter Ausgangslage: Eintracht Braunschweig. Gewinnen die Löwen die beiden verbleibenden Spiele, ist ihnen der Aufstieg nicht zu nehmen.

Doch das Restprogramm ist nicht leicht: Am Mittwoch (19 Uhr) muss der BTSV gegen Waldhof Mannheim ran. Die Fanfreunde aus dem Südwesten haben selbst noch Außenseiter-Chancen auf den Aufstieg. Am letzten Spieltag (Samstag, 14 Uhr) geht es zum Tabellen-Neunten SV Meppen.

Ein weiteres Löwen-Problem: Mit +11 haben sie die eine der schlechtesten Tordifferenzen der Aufstiegs-Kandidaten. Sie entscheidet bei Punktgleichheit – Stand jetzt gegen Braunschweig.

Löwen können Aufstieg schon am Mittwoch eintüten

Gewinnt Antwerpens Mannschaft gegen Mannheim – und Ingolstadt und Duisburg verlieren ihre Spiele, ist der Aufstieg schon vor dem letzten Spieltag sicher. Bei einem Sieg und einer gleichzeitigen Niederlage von Ingolstadt ODER Duisburg ist den Blau-Gelben zumindest die Relegation gegen Nürnberg nicht mehr zu nehmen.

------------

Mehr zum Thema Eintracht:

------------

Gewinnt Eintracht Braunschweig nicht, droht nicht nur ein Herzschlag-Finale am Samstag. Dann könnte der BTSV auch auf Schützenhilfe angewiesen sein.