Eintracht Braunschweig 

Eintracht Braunschweig im Live-Ticker: Völlig verrücktes Torfestival in Meppen!

Der SV Meppen dominiert Eintracht Braunschweig.
Der SV Meppen dominiert Eintracht Braunschweig.
Foto: imago images/Eibner

Der letzte Spieltag in der dritten Liga stand an. Bei dem Spiel Eintracht Braunschweig gegen SV Meppen ging es nicht mehr um die großen sportlichen Ziele, eher um die oft und viel erwähnte Ehre. Die Löwen machten nämlich bereits unter der Woche sensationell den Aufstieg in die zweite Liga perfekt.

Wobei – Eintracht Braunschweig hätte sogar noch die Meisterschaft klarmachen können. Doch daraus wurde leider nichts.

SV Meppen – Eintracht Braunschweig im Live-Ticker

Hätte Eintracht Braunschweig in Meppen gewonnen, wären sie sogar noch Meister geworden. Denn Bayern 2 hatte gegen den 1. FC Kaiserslautern verloren. Hier liest du, wieso es nicht zum I-Tüpfelchen auf dem Aufstieg gekommen ist.

+++ Live-Ticker aktualisieren +++

-------------------------

„Eintracht Braunschweig bedauert...“ – nach heftiger Corona-Kritik an Aufstiegsparty bezieht der Verein Stellung

-------------------------

Meppen – Eintracht Braunschweig 4:3 (3:1)

Tore: 1:0 Düker (9.), 2:0 El-Helwe (15.), 2:1 Bürger (18.), 3:1 Düker (29.), 3:2 Pourie (66.), 4:2 Amin (73.), 4:3 Pourie (76.)

------------------------

Spielinfo:

Anstoß: Samstag, 4. Juli, 14.00 Uhr

Stadion: Hänsch-Arena (Meppen)

Schiedsrichter: Guido Winkmann

------------------------

Aufstellungen:

Meppen: Harsman (46. Gies) - Jesgarzewski, Osee, Egerer, Amin - Evseev, Andermatt - Kleinsorge (62. Rama), Kremer (62. Guder) , El-Helwe - J. Düker

Braunschweig: Birjukov - Putaro (56. Schlüter), Wiebe, Amade, Becker (46. Nkansah) - Bürger, Kobylanski - Kammerbauer, Biankadi – Proschwitz (56. Pourie), Otto

------------------------

Nach Abpfiff: Würzburg springt dank eines späten Ausgleichs gegen Halle noch auf Rang zwei. Der FC Ingolstadt geht in die Relegation. Abgestiegen sind Jena, Großaspach, Preußen Münster und Chemnitz.

Nach Abpfiff: Braunschweig verliert zum Abschluss ein torreiches Gastspiel beim SV Meppen. Den Aufstieg kann den Braunschweiger aber trotzdem niemand mehr nehmen. Schon am Mittwoch war das fix!

Abpfiff: Das war's! Die Saison 2019/2020 ist beendet.

86. Min: Die letzten Minuten in Meppen laufen. Die Spieler werden froh sein, wenn das Spiel und die Saison vorbei ist.

80. Min: Elfmeter für Braunschweig!

Gies räumt Schlüter im Strafraum ab. Pourie tritt wieder an, aber dieses Mal zu schlecht. Gies hat den Ball.

76. Min: Tooooor für Braunschweig!

Hier klingelt es schon wieder! Pourie steigt bei einer Ecke am höchsten und nickt ein.

73. Min: Tor für Meppen!

Amin tritt an und verwandelt mit Hilfe der Latte. 4:2 für den Gastgeber!

72. Min: Elfmeter für Meppen! Ziegele schubst Guder ganz leicht, der fällt hin und Winkmann zeigt auf den Punkt.

66. Min: Toooor für Braunschweig!

Elfmeter für Braunschweig! Pourie wird im Strafraum gefoult. Der Angreifer tritt selber an und verwandelt sicher.

64. Min: Guder kommt gleich mal zum Abschluss, zielt aber über das Tor.

62. Min: Auch der Gastgeber nimmt zwei Änderungen vor. Rama kommt für Kleinsorge, Guder ersetzt Kremer.

56. Min: Antwerpen wechselt doppelt. Pourie kommt für Proschwitz und Schlüter für Putaro.

49. Min: Gute Möglichkeit zum Anschluss für Braunschweig. Wiebe kommt über die rechte Seite, hat viel Platz, legt quer auf Kammerbauer. Kammerbauer legt weiter auf Otto. Sein Abschluss kann Gies, der in der Pause für Harsman kam, parieren.

46. Min: Weiter geht's! Nkansah kommt für Becker.

Halbzeit: Bei Eintracht Braunschweig ist die Luft wohl raus. Meppen dominiert die Begegnung.

45. Min: Fast das 4:1 für den Gastgeber! Düker kommt im Strafraum an den Ball. Die Pille springt ihm aber an die Hand, deshalb wird die Aktion zurückgepfiffen.

40. Min: Für Debütant Birjukov im Tor ist es natürlich ein ganz bitter Tag. Er wird von seinen Vordermännern im Stich gelassen.

29. Min Tor für den SV Meppen!

Und schon wieder schlägt Düker zu. Birjukov spielt auf Amade, der aber wegrutscht. Düker sprintet dazwischen umkurvt Birjukov und trifft.

28. Min: Gute Chance für Meppen! Düker knallt den Ball an die Latte.

20. Min: Jetzt ist die Eintracht aufgewacht. Biankadi vergibt aus guter Position.

18. Min: TOOOOOOR für Eintracht Braunschweig!

Wow! Das kam aus dem nichts. Bürger zieht vom Strafraumrand ansatzlos ab, Keeper Harsman reagiert gar nicht und der Ball schlägt im Netz ein.

15. Min: Tor für den SV Meppen!

Und es klingelt schon wieder! Düker kommt viel zu leicht zum Abschluss, Birjukov kann parieren, doch El-Helwe trifft im Nachschuss.

9. Min: Tor für den SV Meppen!

El-Helwe und Kremer kombinieren sich in den Strafraum der Braunschweiger. Am Ende steht Düker goldrichtig und kann den Ball einschieben.

8. Min: Eintracht Braunschweig überlässt den Hausherren das Feld und spielt abwartend.

4. Min: Becker holt sich gleich die gelbe Karte ab. Gute Freistoßmöglichkeit für Meppen, doch der Ball bleibt in der Mauer hängen.

3. Min: Während Braunschweig das Spiel gelassen angehen kann, geht es für einige Teams noch um den Aufstieg. Insgesamt zehn Spiele laufen in der 3. Liga gleichzeitig.

Anpfiff: Los geht's!

14.00 Uhr: Der Trainer des SV Meppen Christian Neidhart wird vor dem Spiel noch verabschiedet.

13.55 Uhr: In fünf Minuten geht's los!

13.35 Uhr: Roman Birjukov feiert im Tor sein Pflichtspieldebüt für die Eintracht.

13.30 Uhr: Die Aufstellungen sind da!

  • Meppen: Harsman - Jesgarzewski, Osee, Egerer, Amin - Evseev, Andermatt - Kleinsorge, Kremer, El-Helwe - J. Düker
  • Braunschweig: Birjukov - Putaro, Wiebe, Amade, Becker - Bürger, Kobylanski - Kammerbauer, Biankadi – Proschwitz, Otto

12.20 Uhr: Wir wollen Geistermeister werden", kündigte Eintracht-Coach Marco Antwerpen am Freitag an. Aktuell stehen noch die Amateure von Bayern München an der Tabellenspitze. Der Rückstand beträgt aber nur einen Zähler.

Samstag, 10.33 Uhr: Matchday! Guten Morgen und herzlich willkommen zum letzten Spieltag in der 3. Liga. Braunschweig kann sich gelassen auf das letzte Spiel freuen, der Aufstieg ist bereits perfekt.

16.34 Uhr: Nach dem feststehenden Aufstieg feierten die Löwen-Fans bis tief in die Nacht in der ganzen Stadt. Das sorgte für Kritik, weil Abstandsregelungen und andere Coronamaßnahmen komplett ignoriert wurden. Auch die Mannschaft feierte vor dem Stadion mit den Fans.

Nun hat sich Braunschweigs Oberbürgermeister Ulrich Markuth zu Wort gemeldet. Und er stellt ganz klar fest: Wegen der Pandemie wird es in diesem Jahr keine Aufstiegsfeier geben.

Braunschweig Aufstieg

14.55 Uhr: In Meppen wollen die Braunschweiger ihre unfassbare Serie seit dem Re-Start erfolgreich zu Ende bringen. Seit dem die Saison wieder angefangen hat, gab es sechs Siege, zwei Remis und nur eine Niederlage. So ging es von Platz sechs auf zwei rauf.

13.44 Uhr: Nun gilt der Blick erst einmal dem abschließenden Saisonspiel. Dort könnte man mit einem eigenen Sieg sogar noch die Meisterschaft holen – vorausgesetzt, Bayern München gewinnt nicht gegen Kaiserslautern.

11.37 Uhr: Nach zwei Jahren lässt man damit die dritte Liga wieder hinter sich. Geht es auch für Erfolgs-Coach Marco Antwerpen weiter? Was der Trainer über seine Zukunft sagt, erfährst du hier >>

10.12 Uhr: Der Jubel war riesig am Dienstag. Braunschweig hatte Mannheim bereits mit 3:2 nieder gerungen, da gingen alle Blicke nach München. Dort führte Duisburg mit 2:1. Doch dann kam die Nachspielzeit, Bayern schoss den Ausgleich und die Löwen damit direkt in die zweite Liga. Alle Highlights kannst du hier nochmal nachlesen >>

Freitag, 3. Juli, 9.00 Uhr: Ein letztes Mal in dieser Saison heißt es: Hallo und herzlich willkommen zum Live-Ticker für die Partie von Eintracht Braunschweig. Im letzten Spiel geht es nach Meppen. Dort könnte die Eintracht eine unglaubliche Serie seit dem Re-Start noch mit der Meisterschaft krönen.