Eintracht Braunschweig 

Eintracht Braunschweig: Trotz Aufstieg! Führungsspieler verlässt die Löwen

Eintracht Braunschweig verliert Stephan Fürstner.
Eintracht Braunschweig verliert Stephan Fürstner.
Foto: imago images / Joachim Sielski

Braunschweig. Trotz des Aufstiegs in die Zweite Liga verlässt ein Führungsspieler die Löwen.

Stephan Fürstner (32) wird Eintracht Braunschweig verlassen. Das teilte der Klub am Montag mit. Fürstner zieht es zur neuen Spielzeit zur U23 vom FSV Mainz 05 in die Regionalliga Südwest.

Eintracht Braunschweig: Stephan Fürstner wechselt nach Mainz

Dabei hatte sich der Vertrag des Ex-Capitanos bei Eintracht Braunschweig durch den Aufstieg eigentlich automatisch um ein Jahr verlängert.

Doch Fürstner löste den Vertrag mit der Eintracht auf. „Man soll ja bekanntlich gehen, wenn es am schönsten ist. Hinter uns liegen zwei ereignisreiche Jahre, die in der vergangenen Woche in der Rückkehr in die 2. Bundesliga mündeten. Ich bin stolz, Teil dieser Mannschaft gewesen zu sein und werde diese Zeit nicht vergessen. Für mich persönlich war es aufgrund der vielen Verletzungen ein auf und ab, das kann ich nicht komplett ausblenden“, bilanziert der Mittelfeldmann.

+++ „Eintracht Braunschweig bedauert...“ – nach heftiger Corona-Kritik an Aufstiegsparty bezieht der Verein Stellung +++

„Mainz 05 bietet mir eine tolle Zukunftsperspektive. Ich kann nicht nur noch zwei Jahre Fußball aktiv spielen, sondern habe gleichzeitig auch die Chance, die ersten Schritte in Richtung Trainer-Ausbildung zu machen“, erklärt er seine Beweggründe.

------------------

Das sind die Karriere-Stationen von Stephan Fürstner:

  • 1998 - 2009 Bayern München
  • 2009 - 2015 Greuther Fürth
  • 2015 - 2018 Union Berlin
  • 2018 - 2020 Eintracht Braunschweig

------------------

Löwen-Sportdirektor Peter Vollmann sagte in einer Mitteilung des Klubs: „Stephan hat uns seine Entscheidung in einem persönlichen Gespräch mitgeteilt. Wir können seine Beweggründe nachvollziehen. Trotz der Verletzungen und Rückschläge hatte er eine ganz wichtige Rolle im Team und einen großen Anteil am sportlichen Erfolg – auf und neben Platz. Wir danken ihm dafür und wünschen ihm sportlich sowie persönlich alles Gute.“

----------------

Mehr aus Braunschweig:

----------------

Nur noch acht Einsätze in dieser Saison

Der ehemalige Juniorennationalspieler machte insgesamt 42 Pflichtspiele für die Löwen. In dieser Saison kam er verletztungsbedingt nur noch auf acht Einsätze. (ms)