Eintracht Braunschweig 

Eintracht Braunschweig: Neu-Coach Meyer gibt erste Pressekonferenz – DIESE Aussage lässt die Fans aufhorchen

Daniel Meyer während seiner erste Pressekonferenz als Trainer von Eintracht Braunschweig.
Daniel Meyer während seiner erste Pressekonferenz als Trainer von Eintracht Braunschweig.
Foto: imago images / Hübner

Braunschweig. Abteilung Attacke vom neuen Eintracht Braunschweig-Trainer Daniel Meyer!

Der Ex-Coach von Erzgebirge Aue wurde am Freitag offiziell bei Eintracht Braunschweig vorgestellt. Er übernimmt das Amt von Marco Antwerpen.

Und Meyer hat kühne Ziele mit Eintracht Braunschweig. Auf seiner ersten Pressekonferenz gab er ein Versprechen, wie seine Arbeit in der zweiten Liga aussehen soll.

Eintracht Braunschweig stellt Daniel Meyer vor

Es geht Schlag auf Schlag dieser Tage bei der Eintracht: Erst der sensationelle Aufstieg in die zweite Liga, dann die Entlassung von Cheftrainer Marco Antwerpen. Jetzt - wenige Tage danach - präsentieren die Verantwortlichen bereits den neuen Trainer: Daniel Meyer.

Am Freitag wurde der 40-Jährige offiziell vorgestellt und sprach in seiner ersten Pressekonferenz als Coach von Eintracht Braunschweig über seine Ziele und Visionen, die er mit dem Verein in den kommenden Jahren hat. An Selbstvertrauen mangelt es Meyer definitiv nicht.

„Emotionalität der Fans und des Umfelds spielt eine besondere Rolle“

Obwohl er der fünfte Trainer seit 2018 ist, denkt er nicht daran, ob auch er schon bald wieder Geschichte sein könnte. „Für mich spielt es überhaupt keine Rolle, wie viele Trainer in welchen Zeitraum hier beschäftigt waren. Für mich ist es interessant, welche Möglichkeiten wir hier haben. Auch die Emotionalität der Fans und des Umfelds spielt eine besondere Rolle“, sagte Meyer.

----------------

Trainerstationen von Daniel Meyer:

  • 2002 - 2007 FC Strausberg
  • 2011 - 2015 Energie Cottbus U17 und U19
  • 2015 - 2016 Halle U19
  • 2016 - 2018 Leiter der Nachwuchsabteilung und U19-Interimstrainer 1. FC Köln
  • 2018 - 2019 Erzgebirge Aue
  • ab 2020 Eintracht Braunschweig

----------------

„Braunschweig gehört mindestens in die zweite Liga“

Der neue Coach hat auf jeden Fall große Ziele mit den Löwen, jetzt wo sie wieder in Deutschlands zweithöchster Spielklasse antreten dürfen. „Braunschweig gehört mindestens in die zweite Liga und da sehen wir uns auch. Wir wollen eine rote Linie einziehen und eine Ära prägen“, kündigte er an.

Diese Ambitionen dürften bei den Fans gut ankommen, jedoch ist die Fallhöhe bei solchen Zielen ebenfalls enorm hoch.

+++ Eintracht Braunschweig: Offiziell! Daniel Meyer wird neuer Coach – DAS hat er mit den Löwen vor +++

Dass das nicht einfach wird, dessen ist sich Meyer allerdings auch bewusst. „Die zweite Bundesliga funktioniert komplett anders als die dritte Liga.“ Dafür will der ehemalige Trainer von Erzgebirge Aue neue Wege beschreiten.

„Wir wollen einen nachhaltigen Weg gehen. Es gibt eine klare Idee, wie wir mit der Mannschaft arbeiten wollen. Es gibt in den U23-Bereich nicht so viele Spieler, wie man das gerne hätte. Wir werden versuchen, die Lösung zu finden, die letzten Endes am besten ist.“

-------------------

Mehr News zu Eintracht Braunschweig:

---------------------

Auf Braunschweig wartete eine spannende Saison

Auf Meyer und die Löwen wartet eine äußerst attraktive Saison in der zweiten Liga. Diese ist im kommenden Jahr mit außergewöhnlichen vielen Vereinen aus dem Norden gespickt.

So warten prestigereiche Duelle gegen Hannover 96, den Hamburger SV, Holstein Kiel oder auch dem VfL Osnabrück. Die Saison startet am 18. September.