Eintracht Braunschweig 

Eintracht Braunschweig: Verträge aufgelöst – dieses Duo verlässt die Löwen

Eintracht Braunschweig hat die Verträge von zwei Spielern aufgelöst.
Eintracht Braunschweig hat die Verträge von zwei Spielern aufgelöst.
Foto: imago images/Lackovic

Paukenschlag bei Eintracht Braunschweig!

Die „Löwen“ trennen sich vorzeitig von gleich zwei Spielern. Mike Feigenspan und Nick Otto verlassen Eintracht Braunschweig mit sofortiger Wirkung. Das teilte der Club am Donnerstag mit.

Eintracht Braunschweig: Verträge von Feigenspan und Otto aufgelöst

Mike Feigenspan und Nick Otto spielen in den Planungen von Eintracht Braunschweig keine Rolle mehr. Die Verträge mit den beiden Spielern wurden am Donnerstag laut Club „in beiderseitigem Einvernehmen aufgelöst.“

Mike Feigenspan wechselte im Januar 2019 von der U23 von Borussia Mönchengladbach zum BTSV. In der abgelaufenen Aufstiegssaison kam er 26 Mal zum Einsatz und erzielte dabei fünf Treffer. Zum Ende fehlte er mit einer Muskelverletzung.

Den 25-Jährigen zieht es jetzt wieder an den Niederrhein. Mike Feigenspan schließt sich dem Drittligisten KFC Uerdingen an und wird dort versuchen den nächsten Aufstieg in die zweite Bundesliga klarzumachen.

+++ Eintracht Braunschweig: Instagram-Post sorgt für Wirbel – Ex-96er provoziert +++

Ein Otto verlässt den BTSV

Nick Otto zog es 2018 zu Eintracht Braunschweig. Er wechselte damals von der U19 des VfL Wolfsburg zu den „Löwen“, spielte aber nie für die Profis. Zudem war er zwischenzeitlich an die U23 des FC St. Pauli und an den SSV Jedeloh ausgeliehen.

+++ Eintracht Braunschweig muss zittern – verlässt der Aufstiegs-Held die Löwen? +++

Zwillingsbruder Yari Otto bleibt aller Voraussicht nach aber bei der Eintracht. Einen neuen Verein hat Nick Otto noch nicht bekannt gegeben.

---------------

Top-News aus Braunschweig:

---------------

Die Vorbereitung für die 2. Liga-Saison laufen bei Eintracht Braunschweig auf Hochtouren. Mit Dominik Wydra, Michael Schultz, Yassin Ben Balla, Nico Klaß, Fabio Kaufmann und Jannis Nikolaou hat der BTSV schon einige Spiele für die neue Spielzeit verpflichtet. (fs)