Eintracht Braunschweig 

Eintracht Braunschweig: Steffen Nkansah hat einen neuen Verein – hierhin wechselt der Ex-Löwe!

Steffen Nkansah (hier noch bei Eintracht Braunschweig) und Ronny König vom FSV Zwickau sind jetzt Teamkollegen.
Steffen Nkansah (hier noch bei Eintracht Braunschweig) und Ronny König vom FSV Zwickau sind jetzt Teamkollegen.
Foto: imago images / Eibner

Braunschweig/Zwickau. Nach drei Jahren bei Eintracht Braunschweig hat Fußball-Profi Steffen Nkansah eine neue fußballerische Heimat gefunden.

Anders als Aufsteiger Eintracht Braunschweig, bleibt der 24-Jährige in der Dritten Liga.

Steffen Nkansah: Auf Eintracht Braunschweig folgt der FSV Zwickau

Nkansah hat am Montag einen Zweijahresvertrag beim FSV Zwickau unterschrieben. Der Abwehrspieler wechselt ablösefrei zum Drittliga-Club, da sein Vertrag bei Eintracht Braunschweig nach dem Aufstieg in die 2. Bundesliga nicht verlängert worden war.

Für die Löwen absolvierte der Innenverteidiger insgesamt 53 Spiele in der 3. Liga und sieben Spiele in der 2. Liga.

-----------------

Mehr zu Eintracht Braunschweig:

-----------------

Lange galt Nkansah in der blau-gelben Fanszene als umstritten, aber in der vergangenen Rückrunde zeigte er teils starke Leistungen. Dennoch gab es für den 24-Jährigen keine Zukunft mehr an der Hamburger Straße.

Jetzt also der FSV Zwickau. „Ich will meinen Teil dazu beitragen, in dem schönen Stadion erfolgreiche Spiele zu bestreiten. Ich gebe auf jeden Fall Gas, bin laufstark, athletisch und haue auch mal dazwischen“, sagte Nkansah. (dpa/ck)