Eintracht Braunschweig 

Eintracht Braunschweig: Schock nach Kijewski-Diagnose – Trainer Meyer hat eine klare Forderung

Eintracht Braunschweig: Trainer Daniel Meyer hat nach der Derby-Niederlage eine klare Botschaft.
Eintracht Braunschweig: Trainer Daniel Meyer hat nach der Derby-Niederlage eine klare Botschaft.
Foto: imago images / Christian Schroedter

Braunschweig. Es war ein hart umgekämpfter Punkt für Eintracht Braunschweig im Heimspiel gegen Holstein Kiel (0:0) – den die Eintracht dazu teuer bezahlen muss. So erlitt Niko Kijewski im zweiten Saisonspiel eine schlimme Diagnose: Kreuzbandriss.

Das Niedersachsen-Derby ging am darauffolgenden Spieltag ohne den Linksverteidiger direkt in die Hose. Mit 4:1 kam Eintracht Braunschweig bei Hannover 96 am Samstag unter die Räder. Trainer Daniel Meyer hat deshalb laut „Braunschweiger Zeitung“ eine klare Forderung.

+++ Braunschweig: „Die Partei“-Politiker geht nach Versammlung nach Hause – plötzlich wird er von IHNEN angegriffen +++

Eintracht Braunschweig: Bittere Pille nach Kijewski-Schock

Ein Punkt aus drei Spielen: Für den Aufsteiger Eintracht Braunschweig lief der Start in die neue Saison reichlich holprig. Umso tiefer sitzt der Kijewski-Schock. „Die Diagnose ist ganz bitter, vor allem für Niko selbst, aber auch für die ganze Mannschaft. Er ist ein wichtiger Bestandteil unseres Teams. Wir wünschen Kiwi gute Besserung und werden ihn bestmöglich unterstützen“, so Peter Vollmann, Geschäftsführer Sport bei Eintracht Braunschweig.

-----------------------

Mehr News von Eintracht Braunschweig:

----------------------

Trainer Daniel Meyer hatte bereits vor dem Prestige-Duell in Hannover angemerkt, dass der Linksfuß nicht eins-zu-eins zu ersetzen sei. Zu allem Überfluss musste der mögliche Kijewski-Ersatz Nico Klaß aufgrund einer Rippenprellung im Abschlusstraining passen.

Eintracht Braunschweig: Trainer Meyer fordert dringend Verstärkung

Wegen der dünnen Personaldecke musste Robin Ziegele auf die für ihn ungewohnten Linksverteidiger-Position ran und hatte damit so seine Mühen.

Eintracht-Trainer Daniel Meyer sieht deshalb dringend Handlungsbedarf: „Wir sind uns einig, dass wir noch einen Transfer machen müssen, um Niko Kijewski zu ersetzen“, sagte er der „Braunschweiger Zeitung“.

----------------------

Die nächsten Spiele von Eintracht Braunschweig:

  • 17. Oktober gegen VfL Bochum
  • 12. Oktober gegen Jahn Regensburg
  • 31. Oktober gegen FC Nürnberg
  • 6. November gegen SV Sandhausen

----------------------

Doch die Zeit drängt. Am Montag um 18 Uhr schließt das Transferfenster. Was die Bemühungen um eine Verpflichtung eines Linksverteidigers bislang ergeben haben, erfährst du hier bei der „Braunschweiger Zeitung“.