Eintracht Braunschweig 

Eintracht Braunschweig in Sandhausen: Wahnsinn! Yari Otto erlöst die Löwen in letzter Minute

Yari Otto bejubelt seinen späten Treffer für Eintracht Braunschweig beim SV Sandhausen. Er stand 42 Sekunden auf dem Platz. Dann erzielte er das Tor.
Yari Otto bejubelt seinen späten Treffer für Eintracht Braunschweig beim SV Sandhausen. Er stand 42 Sekunden auf dem Platz. Dann erzielte er das Tor.
Foto: imago images / HMB-Media

Sandhausen. Eintracht Braunschweig hat seine Stärken in der Nachspielzeit erneut unter Beweis gestellt.

Durch einen späten Kopfballtreffer von Joker Yari Otto holte Eintracht Braunschweig in der 2. Fußball-Bundesliga am Freitag ein 2:2 (0:2) beim SV Sandhausen und damit den ersten Auswärtspunkt im vierten Versuch.

Bereits am vergangenen Wochenende gelang dem BTSV beim 3:2 gegen Nürnberg das Siegtor nach der 90. Minute. „Es bleibt dabei: Wir machen viele Fehler, es gibt viel zu tun. Aber Spaß macht die Mannschaft schon“, sagte Eintracht-Trainer Daniel Meyer nach der Partie.

Dabei sah es für die Eintracht ohne den angeschlagenen Kapitän Martin Kobylanski in der ersten Hälfte wie in den bisherigen Zweitliga-Auwärtsspielen aus: Im Angriff zu harmlos, in der Defensive zu fehlerhaft. So auch in der vierten Minute. Während die Eintracht-Abwehr unaufmerksam war, sorgte Sandhausens Alexander Esswein mit einem Schuss von der Strafraumlinie für die frühe Führung.

Meyer: „Täglich grüßt das Murmeltier“

Auch beim zweiten Gegentreffer sahen die Braunschweiger nur zu. Nach einer Ecke der Gastgeber konnte Eintracht-Schlussmann einen Hackentreffer des SVS mit einer Parade verhindern. Gegen den Abstauber von Kevin Behrens aus kurzer Distanz war er jedoch machtlos (26.). „Täglich grüßt das Murmeltier“, ärgerte sich Coach Meyer. „Wir haben den Zugriff auf das Spiel verloren, sind viel zu fahrig.“

Proschwitz trifft! Wichtiger Anschluss nach der Pause

Wie verwandelt die Eintracht nach dem Seitenwechsel. Dieses waren die Gäste deutlich wacher. Nachdem zuvor Manuel Schwenk an Keeper Martin Fraisl scheiterte, lenkte Torjäger Nick Proschwitz den Ball zum Anschluss über die Linie (46.).

Nur fünf Minuten später fast der Ausgleich. Ein Proschwitz-Kopfball landete an der Latte. „Wir sind dann mit allem was wir hatten angerannt, aber nicht kopflos“, sagte Meyer. In der Nachspielzeit schlug der erst kurz zuvor eingewechselte Otto (90.+2) zu und sorgte für den Sprung auf Platz 13. „Verdient“, nannte es der Eintracht-Coach.

SV Sandhausen – Eintracht Braunschweig im Live-Ticker

news38.de begleitete für dich SV Sandhausen – Eintracht Braunschweig im Live-Ticker. Alle Infos und Highlights kannst du hier noch einmal nachlesen!

------------------------------

+++ Live-Ticker aktualisieren +++

SV Sandhausen – Eintracht Braunschweig 2:2 (1:1)

Tore: 1:0 Esswein (4.), 2:0 Behrens (27.), 2:1 Proschwitz (46.), 2:2 Otto (90.+2)

------------------------------

Aufstellungen:

Sandhausen: Fraisl - Diekmeier, Nauber, Zhirov, Contento - Linsmayer, Röseler - Scheu, Esswein - Zenga, K. Behrens

Braunschweig: Dornebusch - Ziegele, Wydra, Nikolaou - Wiebe, Ben Balla, Schwenk, Schlüter - Kroos - Kaufmann, Proschwitz

------------------------------

Spieldaten:

  • Termin: Freitag, 6. November 2020, 18.30 Uhr
  • Spielort: Stadion am Hardtwald (Sandhausen)
  • Schiedsrichter: Patrick Alt (Illingen)

------------------------------

Schluss! Mit einem Last-Minute-Schocker holen die Löwen ihren ersten Auswärtspunkt. Sandhausen dominierte desolate Löwen in der ersten Halbzeit, die durch einen frühen Treffer im zweiten Durchgang zurückkamen. Lange sah es trotzdem nach der nächsten Auswärtspleite aus, dann kam Joker Yari Otto.

90.+2: TOOOOOOOOOOOR für Braunschweig!

Die letzte Hoffnung sticht. 42 Sekunden auf dem Platz und Yari Otto macht den Ausgleich. Den HOCHverdienten Ausgleich.

90.: Vier Minuten Nachspielzeit. Meyer bringt Yari Otto als letzte Hoffnung.

89.: Jetzt kommt der SVS zu Konterchancen. Doch Scheu vergibt die Doppelchance.

85.: Braunschweig drückt, Sandhausen wackelt gewaltig. Aber der BTSV kriegt keinen Abschluss zustande. Die Zeit rennt.

80.: Wechsel-Orgie: Sandhausen-Coach Uwe Koschinat bringt Ouahim für Zenga und Nartey für Esswein, bei Braunschweig weicht Schwenk für Kupusovic.

75.: Die letzte Viertelstunde hat begonnen. Der Wille ist der Eintracht nicht abzusprechen. Gelingt dem Gast hier noch ein Punktgewinn? Erstmal muss Dornebusch nach einem SVS-Konter gegen Esswein retten.

73.: Freistoß für die Eintracht, 18 Meter zentrale Position. Etwas zu nah dran für Kroos, der entsprechend über das Tor schießt.

67.: Die Partie hat ihren Schwung wieder verloren. Wydra versucht es mal aus der Distanz – deutlich daneben.

60.: Meyer wechselt, Bär ersetzt Kaufmann.

56.: Sandhausen nimmt erstmal Tempo raus, um wieder etwas Kontrolle über die Partie zu bekommen. Schade, es fing gerade an, Spaß zu machen.

50.: Latte! Fast das zweite Proschwitz-Tor. Einen Kroos-Freistoß verlängert der Torschütze mit dem Hinterkopf ans Quergebälk. Hier gehts jetzt zur Sache!

46.: TOOOOOOOR für Braunschweig!

Hier kommt wieder Spannung rein. Sekunden nach Wieder-Anpfiff macht Proschwitz den Anschlusstreffer. Eine Wiebe-Flanke wird wird von Schwenk aufs Tor geköpft, den Abpraller holt sich Proschwitz und schiebt aus kurzer Distanz zum 1:2 ein.

46.: Weiter gehts! Braunschweig-Coach Meyer bringt Kammerbauer für Ben Balla.

Pause am Hardtwald. Die gute Nachricht: Die Hälfte ist geschafft. Ich geh Bier holen. Bis gleich.

33.: Fast das 3:0. Nach einer Ecke köpft Behrens Richtung langer Pfosten, Nikolaou klärt in allerhöchster Not vor dem einschussbereiten Zenga.

27. TOOOOOOOR für Sandhausen!

Die Gastgeber bauen die Führung aus. Nach einer Ecke versucht es erst Behrens, dann Röseler, dann wieder Röseler, dann wieder Behrens. Kevin macht die Kugel dann aus dem Gewühl im Liegen rein. Ein Tor, so schön wie Castrop-Rauxel im Spätherbst.

22.: Esswein wird erneut geschickt, setzt sich gegen seine Gegenspieler durch und versucht es aus vollem Lauf. Genau auf Dornebusch.

15.: Braunschweig versucht, aktiv zu sein. Doch alle aussichtsreichen Chancen entstanden bislang durch fahrige Fehlpässe des SVS und wurden ohne Abschluss vergeben.

8.: Was ein Fehlstart der Braunschweiger. Auswärts noch punktlos holt sich die Eintracht auch in Sandhausen direkt einen ab. Dieser Weg wird kein leichter sein.

4. TOOOOOOR für Sandhausen!

Blitzstart der Sandhäuser! Alexander Esswein marschiert, ganz Braunschweig schaut andächtig zu. Von der Strafraumgrenze zieht der Ex-Herthaner ab und erzielt sein erstes Profi-Tor seit über einem Jahr.

1. Minute: Rein in die Partie! Sandhausen stößt an.

18.10 Uhr: Kobylanski ist ein bitterer Verlust für die Braunschweiger, ist mit fünf Toren und zwei Assists auch in dieser Saison wieder Topscorer des BTSV. Schon letzte Saison war er mit 19 Toren und 9 Assists maßgeblich am Aufstieg beteiligt.

17.45 Uhr: Der Schock für die Löwen-Fans! Kobylanski hat es nicht geschafft, sitzt nicht einmal auf der Bank und wird von Schwenk vertreten. Auch Jasmin Fejzic hat sich im Abschlusstraining verletzt und fehlt.

17.30 Uhr: Die Aufstellungen sind da!
Sandhausen: Fraisl - Diekmeier, Nauber, Zhirov, Contento - Linsmayer, Röseler - Scheu, Esswein - Zenga, K. Behrens

Braunschweig: Dornebusch - Ziegele, Wydra, Nikolaou - Wiebe, Ben Balla, Schwenk, Schlüter - Kroos - Kaufmann, Proschwitz

16.30 Uhr: In zwei Stunden geht es los und noch immer ist nicht klar, ob Martin Kobylanski rechtzeitig fit wird. Fehlt den Löwen ihre tragende Säule? In einer Stunde gibt es die Aufstellungen, dann sind wir schlauer.

12.07 Uhr: Die Schiedsrichter der Partie sind inzwischenebenfalls vom DFB bekanntgegeben worden. Patrick Alt aus Illingen leitet die Partie, an der Linie unterstützt von Markus Schüller und Thomas Stein. Vierter Offizieller ist Dr. Martin Thomsen, im Video-Keller sitzen Günter Perl und Chrstian Leicher.

Freitag, 6. November, 8.33 Uhr: Es ist Freitag, da bedeutet Matchday für Eintracht Braunschweig. Gibt es endlich Auswärts-Punkte?

22.12 Uhr: Nach dem 7. Spieltag in der 2. Bundesliga folgt die Länderspielpause. Die wird Eintracht Braunschweig für einen Test gegen Bundesligist Union Berlin nutzen. Die Partie, bei der Felix Kroos und Abdullahi auf ihren Ex-Klub treffen, soll vom RBB als Livestream übertragen werden.

21.33 Uhr: Löwen-Trainer Daniel Meyer fehlen am Neckar Suleiman Abdullahi (Knieprobleme), Leon Bürger (Mittelfußbruch), Matthias Heiland (muskuläre Probleme), Niko Kijewski (Kreuzbandriss), Iba May (Knieprobleme) und Leandro Putaro (Trainingsrückstand). Die wohl wichtigste Personalie ist aber der noch fragliche Goalgetter Martin Kobylanski. Alles zum aktuellen Stand hier >>

20.50 Uhr: Zunächst zum Personal: Sandhausen-Coach Uwe Koschinat muss gegen den BTSV auf den Corona-Infizierten Tim Kister verzichten. Dazu fehlen Julius Biada (Muskelfaserriss) und Besar Halimi (Knieverletzung).

----------------

Mehr zu Eintracht Braunschweig:

----------------

Donnerstag, 18.30 Uhr: Hallo und herzlich Willkommen in unserem Live-Ticker zur Zweitliga-Partie Sandhausen gegen Braunschweig. In genau 24 Stunden geht es los, bis dahin wirst du hier mit allen relevanten Infos zum Spiel versorgt.