Eintracht Braunschweig 

Eintracht Braunschweig: Trainer Meyer macht seinem Ärger Luft – „Dafür fehlt mir das Verständnis“

Daniel Meyer, Trainer bei Eintracht Braunschweig, macht seinem Ärger über einige Fan-Reaktionen nach dem letzten Spiel Luft. (Archivbild)
Daniel Meyer, Trainer bei Eintracht Braunschweig, macht seinem Ärger über einige Fan-Reaktionen nach dem letzten Spiel Luft. (Archivbild)
Foto: imago images/foto2press

Trainer Daniel Meyer von Eintracht Braunschweig hat mit deutlichen Worten die Erwartungshaltung und einige Fan-Reaktionen rund um den Zweitliga-Aufsteiger kritisiert.

Seine Kritik richtet sich vor allem an einige Eintracht Braunschweig-Fans, die nach jeder Niederlage einen Sündenbock suchen würden.

Eintracht Braunschweig: Trainer Meyer macht seinem Ärger Luft

„Wir heißen Eintracht. Aber diese Eintracht kann ich hier manchmal nicht sehen. Nach jeder Niederlage wird hier auf irgendwelche Leute eingedroschen, dafür fehlt mir das Verständnis“, sagte der 41-Jährige am Mittwoch bei der Online-Pressekonferenz vor dem nächsten Auswärtsspiel bei Darmstadt 98.

Der Aufsteiger fiel am vergangenen Spieltag nach einer 1:3-Niederlage gegen den Karlsruher SC auf den 16. Tabellenplatz zurück. Danach wurde insbesondere der neue Torwart Felix Dornebusch in den sozialen Netzwerken massiv kritisiert, obwohl er nach Einschätzung seines Trainers „keinen Fehler gemacht hat. Die Frage ist, ob das produktiv ist, immer wieder Spieler als Sündenböcke herauszusuchen“, so Meyer.

>>> Alles zum letzten Spiel liest du hier.

Trainer Meyer kritisierte Abwehrleistung nach KSC-Spiel

Der Trainer selbst hatte nach dem KSC-Spiel vor allem die Abwehrleistung seines Teams als „nicht zweitliga-tauglich“ eingestuft. „Ich fand es wichtig, den Finger in die Wunde zu legen“, sagte er am Mittwoch dazu. „Die Anzahl der Gegentore und die Anzahl der Spiele stehen in einem ganz schlechten Verhältnis. Da steckt ein Muster dahinter. Das war auch der Schwerpunkt in dieser Woche.“

----------------------------

Mehr zu Eintracht Braunschweig:

Eintracht Braunschweig: Fan-Liebling gewinnt vor Gericht – nach ACHT Jahren!

Ultras wütend! „Der Irrsinn geht weiter“

ER schwingt jetzt das Zepter – so lief die Abstimmung

------------------------------

Meyer betonte vor dem Darmstadt-Spiel aber auch noch einmal: „Viele Spieler sind gerade erst auf diesem Niveau angekommen und machen dort jetzt erst ihre ersten Schritte. Wir sind ein ganz normaler Aufsteiger. Wir kommen aus der 3. Liga und können uns null Komma null etwas für unsere Vergangenheit kaufen. Wir kämpfen nur um den Klassenerhalt und wir sind noch ordentlich dabei.“ (dpa)