Eintracht Braunschweig 

Erzgebirge Aue – Eintracht Braunschweig: Bittere Pleite für Meyer-Elf! Fejzic hadert: „Stellen uns einfach naiv an“

Aue empfängt Eintracht Braunschweig: Alle Infos im Live-Ticker.
Aue empfängt Eintracht Braunschweig: Alle Infos im Live-Ticker.
Foto: imago images / Joachim Sielski

Aue. Erzgebirge Aue gegen Eintracht Braunschweig heißt es zum Start ins neue Jahr am Sonntag in der Zweiten Bundesliga.

Können die Löwen sich im verschneiten Erzgebirge etwas Luft im Kampf um den Klassenerhalt verschaffen?

Erzgebirge Aue - Eintracht Braunschweig: Können Löwen sich Luft im Abstiegskampf verschaffen?

Erzgebirge Aue und Eintracht Braunschweig - es ist das Aufeinandertreffen zwischen dem Tabellensiebten und Fünfzehnten. Während Aue noch nach oben schielt, geht es für das Team von Daniel Meyer einzig um den Klassenerhalt. Für Meyer wird das Duell ein besonderes, schließlich war Aue seine erste Trainerstation im Proffußball.

+++ Live-Ticker aktualisieren +++

----------------

Erzgebirge Aue - Eintracht Braunschweig 3:1 (1:1)

Tore: 0:1 Kaufmann (18.), 1:1 Krüger (42.), 2:1 Krüger (67.), 3:1 Testroet (88.)

--------------

Aufstellungen:

Aue: Männel - Breitkreuz, Gonther, Ballas, Hochscheidt - Riese, Fandrich - Strauß, Zolinski - Krüger, Testroet

Braunschweig: Fejzic - Ziegele, Wydra, Nikolaou, Schlüter - Ben Balla, Kammerbauer - Kaufmann, Kroos, Bär - Proschwitz

--------------

Das sagen die Löwen nach dem Spiel:

Nach der bitteren Pleite herrscht Frust bei den Löwen. Keeper Jasmin Fejzic brachte es auf den Punkt: „Es ist sehr ärgerlich. Wir gehen in Führung und spielen es auch richtig gut. Beim Ausgleich stellen wir uns einfach naiv an. Wir nehmen uns viel vor im zweiten Durchgang, machen aber die Chancen nicht, stattdessen trifft der Gegner. Trotzdem haben wir ein gutes Spiel gemacht.“ Torschütze Fabio Kaufmann sagte nach dem Spiel: „In den entscheidenden Momenten waren wir dann jedoch nicht wach genug, bekommen deswegen zu einem ganz unglücklichen Zeitpunkt den Ausgleich. Beim 3:1 bekommen wir den gleichen Standard nochmal, das ist schon sehr bitter. Ich hätte gerne das 2:1 gemacht, dann wäre das Spiel sicherlich anders ausgegangen.“

90' Feierabend in Aue! Braunschweig spielt über weite Strecken gut, doch Aue ist eiskalt und verdient sich am Ende den Sieg.

Toooor für Aue!

88' Game Over für die Löwen! Nach einer Ecke ist Testroet da und hämmert ihn rein.

86' Fejzic mit einem Auslfug. Nach einem missratenen Rückpass verhindert er jedoch die Vorentscheidung.

80' Daniel Meyer bringt nochmal frischen Wind. Kobylanski und Klaß ersetzen Ben Balla und Ziegele.

78' Fast das 3:1 durch Nazarov! Doch zuvor stand Testroet hauchdünn im Abseits. Der Videoschiedsrichter wirft einen Blick drauf.

75' Noch eine Viertelstunde in Aue. Braunschweig war nah dran an der Führung, doch Aue war vor dem Tor eiskalt. Kann die Meyer-Elf noch den Ausgleich herstellen?

Tooooor für Aue!

67' Braunschweig drückt und Aue kontert im eigenen Stadion. Nazarov leitet den Angriff ein, Testroet flankt und Krüger ist mit dem Kopf zur Stelle. Ist das bitter für die Löwen. Keeper Fejzic ist fuchsteufelswild.

65' Die nächste gute Chance für die Löwen! Kaufmanns Schuss wird zur Ecke pariert.

63' Das Spiel wird ruppiger. Auch Wydra kassiert den gelben Karton.

56' Heftiges Einsteigen durch Kammerbauer! Die zweite Gelbe im Spiel.

55' Zehn Minuten gespielt in Halbzeit zwei! Braunschweig näher am zweiten Tor, doch bislang steht die Auer Defensive, verhinderte in letzter Sekunde die Führung für die Gäste.

46' Weiter geht's! Und die Löwen gleich mit einer Chance, doch Ballas ist in höchster Not zur Stelle. Die anschließende Ecke klärt Fandrich auf der Linie. Munterer Start der Braunschweiger.

45' Pause in Aue! Ein verdientes Unentschieden.

Tooooor für Aue!

42' Nach einer Standardsituation verlängert Gonther und hinten steht Krüger richtig und nickt ein.

35' Aue wird langsam stärker, drückt Braunschweig die letzten fünf Minuten hinten rein.

30' Halbe Stunde rum! Die Meyer-Elf führt verdient in Aue. Die Löwen machen ein gutes Spiel und haben Aue bislang im Griff.

26' Wieder ein guter Angriff der Gäste. Kroos auf Proschwitz, der passt scharf auf Ziegele, doch ein Auer geht gerade noch so dazwischen.

22' Wie reagiert Aue? Bislang tun sich die Gastgeber schwer. Braunschweig kombiniert gut, Bärs nächster Abschluss ist aber leichte Beute für Keeper Männel im Auer Tor.

Tooooooooooor für die Löwen!

18' Proschwitz rettet den Ball, über Bär und Schlüter kommt der Ball zu Kaufmann. Und der Ex-Auer steht am langen Pfosten goldrichtig und hält den Fuß hin.

15' Krüger krümmt sich auf dem Boden nach einem ordentlichen Zusammenprall mit Wydra. Aber es kann weitergehen.

14' Freistoß für die Löwen aus aussichtsreicher Position, doch der bringt nichts ein.

10' Noch viel Abtasten auf beiden Seiten. Doch die Löwen sind besser im Spiel, hatten durch eine scharfe Flanke von Kroos eine weitere Gelegenheit. Doch Proschwitz kommt nicht dran.

5' Erster Schussversuch der Löwen durch Proschwitz - aber geblockt.

1' Der Ball rollt.

13.28 Uhr: Die Mannschaften sind da. Die Löwen ganz in Gelb, Aue traditionell in Lila-Weiß.

12.58 Uhr: Aue-Coach Dirk Schuster bringt im Vergleich zur knappen Pokal-Niederlage gegen Nürnberg zwei Neue: Gonther und Zollinski starten anstelle von Samson und Rizzuto (beide Bank).

12.45 Uhr: Auf der Löwen-Bank: Dornebusch, Klaß, Schultz, May, Kobylanski, Otto, Kupusovic, Abdullahi, Putaro.

12.35 Uhr: Die Aufstellung ist raus. Und Coach Daniel Meyer setzt auf Felix Kroos im Mittelfeld. Für ihn muss Kobylanski zunächst weichen. Kapitän ist Dominik Wydra.

Sonntag, 3. Januar, 12.26 Uhr: Alles angerichtet im verschneiten Erzgebirge. Schiedsrichter der Partie ist Daniel Siebert.

19.25 Uhr: Schlägt die Eintracht nochmal auf dem Transfermarkt zu? „Wir können den Kader nicht unendlich aufblähen. Unsere finanziellen Möglichkeiten sind begrenzt. Wir haben uns aber noch etwas Luft im Etat gelassen. Der zweite Innenverteidiger ist auch ohne zwingende Abgänge noch drin“, sagte Trainer Daniel Meyer am Freitag bei der Pressekonferenz zum nächsten Spiel am Sonntag bei seinem Ex-Club Erzgebirge Aue. Brian Behrendt von Arminia Bielefeld kam bereits.

14.40 Uhr: Für Löwen-Coach Daniel Meyer ist das Duell in Aue eine Rückkehr an alte Wirkungsstätte. Im Erzgebirge hatte er seine erste Trainerstation im Profi-Fußball. Im August 2019 folgte nach einem Jahr die Trennung, obwohl das Team nach zwei Siegen zum Saisonstart gut dastand.

„Der Auslöser war tatsächlich der Unglücksfall in meiner Familie. Sonst wäre man zu diesem Zeitpunkt nie an die Schwelle einer Trennung gekommen. Aus heutiger Sicht war die Kommunikation damals suboptimal“, erklärt Meyer rückblickend. Aus der familiären Perspektive sei es aber der richtige Weg gewesen. „Das war auch mit dem Klub so abgesprochen“, sagt der 41-Jährige vor seiner Rückkehr.

„Ich freue mich darauf und bin sehr entspannt. Emotionaler wäre es sicherlich in einem vollen Stadion gewesen – auch um zu erleben, wie die Fans reagiert hätten“, so der Löwen-Coach.

14.30 Uhr: Herzlich Willkommen zum Live-Ticker des Zweitliga-Spiels zwischen Erzgebirge Aue und Eintracht Braunschweig.