Eintracht Braunschweig 

Eintracht Braunschweig – SV Darmstadt: Ruppiges Spiel! DIESER Szene trauern die Löwen nach

Braunschweig empfängt Darmstadt.
Braunschweig empfängt Darmstadt.
Foto: imago images/Jan Huebner

Braunschweig. Am 26. Spieltag der zweiten Bundesliga kommt es zum Duell Eintracht Braunschweig – SV Darmstadt 98. Die Braunschweiger wollen ihre Ungeschlagen-Serie weiter ausbauen, aber auch der Konkurrent aus Hessen ist im Aufwind.

Unabhängig vom Ergebnis könnte das Spiel Darmstadt gegen Braunschweig ein ganz bitteres werden. Den Löwen droht eine Flut an Gelbsperren.

Eintracht Braunschweig – SV Darmstadt: Setzt die Eintacht ihre Serie fort?

Ob es Braunschweig gegen Darmstadt gelingt, seine Serie fortzusetzen, oder ob es im eigenen Stadion das böse Erwachen gibt, erfährst du im Live-Ticker von News38!

+++ Live-Ticker aktualisieren +++

-----------------

Eintracht Braunschweig – SV Darmstadt 98 1:1 (1:1)

Tore: 0:1 Palsson (13.), 1:1 Proschwitz (FE/17.)

-----------------

Die Aufstellungen:

Braunschweig: Fejzic - Wiebe, Behrendt, Diakhité, Klaß - Wydra, Nikolaou - Kaufmann, Kroos, Ji - Proschwitz

Darmstadt: Schuhen - Herrmann, Pfeiffer, Höhn, Holland - Palsson, Rapp - Skarke, Marvin Mehlem, Berko - Serd. Dursun

---------------

90.: Das war es. Ein ruppiges Spiel endet am Ende mit 1:1. Braunschweig tritt auf der Stelle und könnte morgen bereits wieder auf den Relegationsrang abrutschen. Das „Gelb-Drama“ ist aus Löwen-Sicht nur halb eingetreten. Behrendt und Wiebe werden gesperrt fehlen. AUch werden die Löwen dem zweiten Elfer von Proschwitz nachtrauern. Es war die Riesenchance, die Partie schon im ersten Durchgang zu entscheiden.

86.: Schockmoment für die Löwen! Skarke hämmert das Leder an den Querbalken. Den Abpraller schiebt Berko in die Maschen. Sekunden später verstummt der Jubel der Lilien. Der vermeintliche Torschütze stand im Abseits.

82.: Proschwitz! Der Stürmer wird vom eingewechselten Kobylanski bedient. Sein Abschluss aus rund elf Metern ist nicht druckvoll genug. Schuhen pariert.

77.: Ein kurzer Nachtrag: Auch Wiebe hat seine 5. Gelbe gesehen. Auch er fehlt gegen Pauli.

73.: Jetzt kochen die Emotionen richtig hoch. Erst beschwert sich Meyer lautstark und wird verwarnt. Sekunden später räumt Wydra einen Gegenspieler ab. Nach einer kurzen Rudelbildung geht es aber normal weiter.

61.: Darmstadt gibt hier den Ton an, drückt auf die Führung. Die Löwen agieren derzeit vor allem mit langen Bällen aus dem eigenen Strafraum heraus.

48.: Zwei Riesenchancen auf beiden Seiten. Erst scheitert Skarke an Fejzic, auf der anderen Seite scheitert Kaufmann aus kürzester Distanz.

46.: Die zweiten 45 Minuten laufen.

45.: Eine streckenweise wilde erste Hälfte geht zu Ende. 1:1 im Eintracht-Stadion.

41.: Fünf Minuten noch bis zur Halbzeit. Braunschweig versucht es erfolglos über außen. Erst verpufft eine Ecke wirkungslos, dann wird Kroos' Flanke geblockt.

36.: Und da ist die nächste Verwarnung und die tut richtig weh. Behrendt räumt Berko ab und kriegt Gelb. Damit wird der Innenverteidiger gegen St. Pauli fehlen.

31.: Hier ist jetzt richtig Kampf drin. Bereits vier gelbe Karten verteilte Schiri Gerach bereits. Drei davon gingen an die Darmstädter.

25.: Verschossen!

Ist das denn zu glauben? Proschwitz versucht es wieder unten links. Dieses Mal scheitert er.

24.: Elfmeter für Braunschweig!

Es ist völlig verrückt. Wieder gibt es Strafstoß für die Löwe. Torschütze Palsson wirft sich mit der Hand rein.

21.: Nach der schläfrigen Anfangsphase ging es hier in den letzten Minuten Schlag auf Schlag. Am Ende sind alle so klug wie zuvor. Es steht Unentschieden.

17.: Tooooooor für Braunschweig!

Proschwitz versenkt den Elfer ohne Gnade unten links.

16.: Elfmeter für Braunschweig!

Kaufmann dringt in den Strafraum ein und wird von Holland gelegt. Keine Frage. das gibt Elfer.

13.: Toooooor für Darmstadt!

Da ist die Torlos-Serie dahin. Berko legt den Ball von links in den Rücken der Abwehr. Palsson taucht frei auf und nagelt die Kugel unter die Latte.

10.: Darmstadt versucht es mit der ganz feinen Klinge. Berko spielt den Ball per Hacke, auch Melhelm will es dann schön machen. Kaufmann hat genug und zieht im Mittelfeld das Foul.

5.: Beide Mannschaften beginnen hier mit einem vorsichtigen Abtasten. Niemand will hier direkt ins offene Messer laufen.

1.: Das Spiel ist freigegeben. Darmstadt stößt an.

12.50 Uhr: Besonders auffällig war bei der Eintracht in den letzten Wochen die stabile Defenisve. Vier Spiele ohne Gegentor in Folge darf sich Torwart Fejzic auf die Brust schreiben. Hält die Serie auch heute?

12.14 Uhr: Die Aufstellungen sind da! Meyer vertraut derselben Elf, die sich letzte Woche gegen Karlsruhe ein 0:0 erkämpfen konnte. Bedeutet auch, dass drei der vier gelb-vorbelasteten Spieler in der Abwehr der Löwen auflaufen. Ob das mit Blick auf die nächsten Spiele problematisch wird, erfahren wir in gut 45 Minuten.

11.54 Uhr: Für weiteres Aufsehen sorgte Drittligist Hansa Rostock, die angekündigt hatten, bereits an diesem Wochenende wieder Zuschauer im Stadion zu begrüßen. 777 Fans dürfen beim Spiel gegen den Halleschen FC vor Ort sein.

Darauf wurde auch Daniel Meyer am Freitag angesprochen. Der Löwen-Coach äußerte sich positiv zu dem Vorstoß der Rostocker. „Auch wenn die Infektionszahlen wieder steigen, sehe ich das Pilotprojekt in Rostock positiv“, erklärte er. „Wir haben durch die Testungen andere Möglichkeiten als noch vor mehreren Monaten. Man muss in dieser Zeit auch Perspektiven aufzeigen und da finde ich es schön, dass man unter Minimierung des Ansteckungsrisikos Lösungen zu finden versucht.“

10.59 Uhr: Vor einigen Wochen hatten Mitglieder der Fanszene von Eintracht Braunschweig mit einer Motivationsaktion zum Derby gegen Hannover 96 für Aufsehen gesorgt. Einige Anhänger gelangten ins Stadion und skandierten Sprechchöre und Fangesänge vor den anwesenden Spielern.

Die Vorfälle hat der Klub intern nun aufgearbeitet und bewertet. Die drastische Konsequenz: Ein Mitglied des Vorstands der Fanabteilung muss seinen Posten niederlegen. Alle Informationen dazu findest du hier >>>

9.12 Uhr: Einen schönen guten Morgen. Ein letztes Mal heißt es Spieltag, bevor sich die zweite wie auch die erste Liga in die Länderspielpause verabschiedet.

20.01 Uhr: Braunschweig hat gegen die Darmstädter noch eine Rechnung aus dem vergangenen November offen. Damals unterlagen die Löwen am Böllenfalltor mit 0:4. Eine solche Klatsche soll sich morgen nicht wiederholen.

15.00 Uhr: Auf der der Pressekonferenz wurde Wiebe auch auf seine vier Gelben Karten angesprochen: Seine Antwort: „Ich werde bis zum Ende der Saison nicht mit vier Gelben Karten durchkommen. Sicherlich werde ich mich nicht hinstellen und darauf achten, dass ich mir die Karte nicht abhole. Wir haben auch gute Jungs, die dann reinkommen können und Leistungen bringen.“

--------------

Eintracht Braunschweig-News:

---------------

12.54 Uhr: Wie aggressiv wird das Team von Daniel Meyer zu Werke gehen? Gleich vier Spielern droht eine Gelsperre. Sowohl Brian Behrendt, Oumar Diakhite, Yari Otto als auch Danilo Wiebe stehen bei vier Gelben Karte.

Den Darmstädtern geht es in dieser Hinsicht nur bedingt besser. Beim SVD sind drei Akteure vorbelastet.

11.23 Uhr: Die Löwen befinden sich in guter Form. In den letzten vier Spielen gab es keine Niederlage. Nach zwei Siegen und zwei Unentschieden steht die Eintracht wieder über dem Strich. Osnabrück auf dem Relegationsplatz hat allerdings noch ein Spiel weniger absolviert.

Freitag, 11 Uhr: Hallo und herzlich willkommen zum Eintracht-Braunschweig-Ticker für den 26. Spieltag. Hier bekommst du alle wichtigen Informationen.