Veröffentlicht inEintracht Braunschweig

VfL Osnabrück – Eintracht Braunschweig: Heißes Niedersachsenduell endet ohne Sieger

Eintracht Braunschweig
VfL Osnabrück gegen Eintracht Braunschweig im Live-Ticker. Foto: imago images/Hübner

Länderspielpause in Europa, auch die dritte Liga ruht – zumindest fast. Denn der DFB nutzt die Chance, um die Begegnung zwischen dem VfL Osnabrück und Eintracht Braunschweig nachholen zu lassen.

Osnabrück – Braunschweig hatte schon im Februar stattfinden sollen. Allerdings musste die Partie wegen Sturmschäden abgesagt werden. Nun steht der Nachholtermin endlich an.

VfL Osnabrück – Eintracht Braunschweig: Big Points für die Löwen?

Ein Sieg bei VfL Osnabrück – Eintracht Braunschweig wäre für die Löwen ein enormer Schritt in Richtung Aufstieg. Nach dem Rückzug Türkgücüs wäre man schlagartig punktgleich mit dem Zweiten Platz Kaiserslauter. Ob das gelingt, erfährst du bei uns im Live-Ticker. Wir halten dich wie gewohnt auf dem Laufenden.

+++ Live-Ticker aktualisieren +++

———————————–

Spielinfo | VfL Osnabrück – Eintracht Braunschweig

  • Anpfiff: Samstag, 26. März, 14 Uhr
  • Stadion: Bremer Brücke (Osnabrück)
  • Übertragung: MagentaSport, NDR

————————————

VfL Osnabrück – Eintracht Braunschweig 1:1 (1:1)

Tore: 0:1 Müller (18.), 1:1 Heider (45.)

———————————–

Die Aufstellungen:

Osnabrück: Kühn – O. Traoré, Beermann, Trapp, Kleinhansl – S. Köhler – Klaas (Bapoh, 80.), L. Kunze – Simakala (Higl, 74.), Heider, Opoku

Braunschweig: Fejzic – Marx, Behrendt, Schultz, Kijewski – Wiebe, Nikolaou – Müller (Girth, 63.), Br. Henning (Consbruch, 74.), Multhaup (Hartmann, 85.) – Lauberbach (Ihorst, 74.)

———————————–

SCHLUSSPFIFF! Am Ende trennen sich Osnabrück und Braunschweig mit einem 1:1-Unentschieden.

90. Es gibt zwei Minuten Nachspielzeit und beinahe wäre Osnabrück hier der Führungstreffer gelungen. Bapoh hat Zeit und Platz, setzt sich gegen Kijewski gut durch, gerät aber in Rücklage und schießt deutlich drüber.

87. Girth setzt sich im Strafraum gut durch, sein Schuss wird im letzten Augeblick abgeblockt. Danach fällt der Stürmer nach einem Zweikampf zu leicht.

85. Für Multhaup ist das Spiel zu Ende, Hartmann ist neu dabei.

82. Das war gut gespielt vom VfL! Über mehrere Stationen kommt die Kugel zu Higl, der nur den Außennetz trifft.

80. Nächster Wechsel von Osnabrück: Klaas geht, Bapoh kommt.

78. Nach den vielen Wechsel ist das Tempo aus dem Spiel in den letzten Minuten ein wenig raus.

74. Doppelwechsel bei Braunschweig: Lauberbach und Henning gehen, Ihorst und Consbruch sind neu im Spiel. Auch Osnabrück wechselt: Simakala geht runter, Higl ersetzt ihn.

72. Der VfL will hier unbedingt die drei Punkte und startet immer wieder gefährliche Angriffe. Von den Löwen ist seit langem nichts mehr zu sehen.

66. Nikolaou stoppt einen Konter der Osnabrücker mit einem Foulspiel und sieht zurecht die nächste Gelbe Karte.

63. Trainer Schiele reagiert: Torschütze Müller geht runter, Girth ersetzt ihn.

62. Die Osnabrücker sind nach dem Seitenwechsel die bessere und aktivere Mannschaft – wie auch schon zu Spielbeginn. Braunschweig kann sich nur mit Mühe aus der eigenen Hälfte befreien.

53. Marx kommt gegen Kleinhals zu spät und trifft ihn mit der Grätsche am Knöchel. Der Verteidiger sieht die Gelbe Karte.

46. Weiter gehts in Osnabrück! 12.881 Zuschauer sind heute an der Bremer Brücke. Fast ausverkauftes Stadion!

HALBZEIT! Mit dem Ausgleichstor geht es in die Kabinen. Nach einer überraschenden Führung von Müller konnte Osnabrück in letzter Sekunde der ersten Halbzeit ausgleichen. Wir melden uns gleich wieder.

45. Tor für Osnabrück! Heider kann kurz vor dem Halbzeitpfiff zum 1:1 ausgleichen. Der Stürmer bekommt im im Fünfmeterraum die Kugel und zieht eiskalt ab. Fejzic hat keine Chance.

44. Multhaup erobert im Mittelfeld die Kugel, rennt auf das Tor der Osnabrücker zu und zieht direkt ab. VfL-Keeper Kühn hat Probleme und kann die Kugel erst im Nachfassen fangen.

41. Das Spiel wird jetzt immer härter. Okopu lag nach einer Grätsche von Schulz am Boden und musste behandelt werden. Steht aber mittlerweile wieder.

39. Osnabrück wird wieder aktiver. Kunze probiert es aus gut 16 Metern, aber Fejzic fängt die Kugel problemlos.

36. Opoku mit einer gefährlichen Hereingabe, aber da steht niemand, um sie zu verwerten.

34. Lauberbach kann Opoku nur mit einem Foulspiel stoppen und sieht hier die erste Gelbe Karte der Partie.

31. In den letzten Minuten ist das Spiel etwas abgeflacht. Von der stürmigen Anfangsphase der Osnabrücker ist nichts mehr zu sehen, Braunschweig macht das bisher clever und hat sich vom nervösen Beginn erholt. Mit der Führung im Rücken lässt es die Eintracht zudem locker angehen.

29. Das hätte das 1:1 sein müssen! Starke Flanke auf Opoku, der im Fünfmeterraum direkt abzieht, aber das Tor verfehlt. Glück für die Braunschweiger.

21. Wie reagiert jetzt Osnabrück? Der VfL war in der Anfangsphase die aktivere und bessere Mannschaft und hätte durch Klaas hier fast den Ausgleich erzielen können. Der Schuss des Mittelfeldspielers geht aber knapp übers Tor.

18. TOOOOOOOR für Eintracht Braunschweig! Aus dem Nichts gehen die Löwen hier in Führung. Nach einer starken Flanke kann Sebastian Müller mutterseelenallein die Kugel annehmen und schließt eiskalt zum 1:0 ab.

14. Mittlerweile ist auch Braunschweig im Spiel angekommen und unternimmt immer wieder mehrere Angriffe nach vorne.

8. Was für eine Parade von Fejzic! Nach einer Ecke kommt Traore zum Kopfball, im Fünfmeterraum ist ein Osnabrücker leicht am Ball, aber Eintrachts Torhüter verhindert mit einem starken Reflex den frühen Rückstand. Braunschweig hat bislang viele Probleme, verliert häufig die Kugel und hat Glück, dass Osnabrück das bisher noch nicht ausnutzen konnte.

7. Auffällig in der Anfangsphase bisher: Osnabrück ist aktiver, griffiger und aggressiver bisher. Die Eintracht kommt kaum aus der eigenen Hälfte raus.

3. Erste Möglichkeit der Partie für den VfL! Simakala trifft die Kugel im Strafraum der Braunschweiger nicht richtig, kein Problem für Fejzic.

1. Anstoß in Osnabrück! Der VfL stößt an, Braunschweig spielt in der ersten Halbzeit von rechts nach links.

13.58 Uhr: Die beiden Mannschaften stehen bereit. Gleich kann es dann endlich losgehen.

13.17 Uhr: Die Aufstellungen sind da! Löwen-Coach Michael Schiele muss im Vergleich zur Vorwoche eine Veränderung vornehmen. Danilo Wiebe ersetzt den gelbgesperrten Robin Krauße positionsgetreu. Ansonsten bleibt alles beim Alten. Osnabrück-Trainer Daniel Scherning verändert seine Elf im Vergleich zum 3:1 gegen Viktoria Berlin auf zwei Positionen. Traore und Simakala ersetzen Itter sowie Higl (beide Bank). Des Weiteren muss Scherning heute auf Taffertshofer und Wooten verzichten, die positiv auf das Coronavirus getestet wurden.

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

12.13 Uhr: Das Niedersachsen-Duell steht heute unter der Leitung von Thorben Siewer, Julius Martenstein und Tobias Fritsch. Was Hoffnung macht: Mit Thorben Siewer als Scheidsrichter haben die Löwen in sechs Begegnungen noch nicht verloren.

10.26 Uhr: Im Hinspiel in Braunschweig trennten sich beide Mannschaften mit einem 2:2-Unentschieden. Wird heute einer der beiden Mannschaften als Sieger vom Platz gehen? Mit drei Punkten könnte die Eintracht mit Kaiserslautern gleichziehen und Druck auf die anderen Aufstiegsaspiranten ausüben. Bei einer Niederlage würde Osnabrück bis auf einen Punkt rankommen. Zudem hat der VfL noch eine Partie weniger.

9.15 Uhr: Einen wunderschönen guten Morgen! Es ist Matchday für Eintracht Braunschweig. Die Löwen gastieren heute zum Topspiel beim VfL Osnabrück. Anstoß ist um 14 Uhr. Bis dahin versorgen wir dich mit weiterhin mit den wichtigsten Infos.

20.28 Uhr: Unter der Woche gab es in der dritten Liga einen Paukenschlag. Türkgücü München zog sich aus dem Spielbetrieb zurück (hier mehr Infos). Dadurch liegt die Eintracht plötzlich wieder auf Rang drei. Noch mehr: Mit einem Sieg würde man mit Kaiserslautern gleichziehen und könnte wieder vom direkten Aufstieg träumen. Dazu bedarf es morgen aber drei Punkte.

17.11 Uhr: Ein Problem droht im defensiven Mittelfeld. Für gewöhnlich bilden Jannis Nikolaou und Robin Krauße eine eingespielte Doppel-Sechs. Doch Krauße fehlt mit seiner fünften Gelben Karte gesperrt. „Eine andere taktische Herangehensweise ist auch im Kopf, wir können auch ein anderes System spielen“, sagte Schiele. Er habe verschiedene Möglichkeiten, wie er den Ausfall auffangen könne.

15.42 Uhr: Die Tatsache, dass die Begegnung die einzige im deutschen Profifußball am Wochenende ist, nimmt Michael Schiele gelassen entgegen: „Es wird ein Topspiel auf uns zukommen, ein Niedersachsenduell und endlich wieder mit sehr vielen Zuschauern, wir freuen uns natürlich sehr auf die Begegnung.“

——————————-

Nachrichten zu Eintracht Braunschweig:

——————————

„Es wird ein Fokus auf dem Spiel liegen, nicht nur weil es das einzige Drittligaspiel an diesem Wochenende ist, sondern weil zwei formstarke Teams aufeinandertreffen. Das ist auch der Grund, warum es ein interessantes und schönes Spiel werden kann“, erklärte der BTSV-Coach.

15.01 Uhr: Ursprünglich hätte die Partie am 19. Februar stattfinden sollte. Weil allerdings Sturm „Zeynep“ über Deutschland wütete und das Stadion an der Bremer Brücke Schäden davon trug, wurde die Partie abgesagt.

Freitag, 14 Uhr: Hallo und herzlich willkommen. Wir melden uns mit dem Live-Ticker zur Partie Osnabrück gegen Braunschweig. Gelingen den Löwen morgen wichtige Big Points im Aufstiegskampf?