Veröffentlicht inEintracht Braunschweig

Eintracht Braunschweig: Offiziell! Löwen statten Talent mit Profivertrag aus

Die traditionsreiche Geschichte von Eintracht Braunschweig

Eintracht Braunschweig gehört zu einem der traditionsreichsten Sportvereinen Deutschlands. Gegründet wurde der Braunschweiger Turn- und Sportverein Eintracht e.V. am 15. Dezember 1895 in einer Wohnung in der Leonhardstraße.

Braunschweig. 

Eintracht Braunschweig

belohnt ein Talent aus dem eigenen Nachwuchsleistungszentrum!

Emil Kischka wird bei Eintracht Braunschweig mit einem Profivertrag ausgestattet und gehört ab sofort zum Kader von Trainer Michael Schiele.

Eintracht Braunschweig stattet Talent mit Profivertrag aus

In der Jugend spielte Kischka beim TSV Helmstedt und wechselte 2018 ins Nachwuchsleistungszentrum von Eintracht Braunschweig am Sportpark Kennel.

————————————–

Bisherige Neuzugänge von Eintracht Braunschweig:

  • Ron-Thorben Hoffmann (FC Bayern München/300.000 Euro)
  • Luc Ihorst (Werder Bremen II/200.000 Euro)
  • Immanuel Pherai (Borussia Dortmund II/ablösefrei)
  • Saulo Decarli (VfL Bochum/ablösefrei)
  • Anton Donkor (Waldhof Mannheim/ablösefrei)
  • Fabio Kaufmann (Karlsruher SC)
  • Mehmet Ibrahimi (RB Leipzig/Leihe)

————————————–

Der Youngster spielte bereits in der vergangenen Spielzeit regelmäßig bei den Profis mit, war allerdings ausschließlich für die 2. Mannschaft der Löwen in der Landesliga im Einsatz. Dort kam er auf vier Tore in 28 Spielen.

Für die guten Leistungen wird das Talent jetzt mit einem Profivertrag ausgestattet und läuft mit der Rückennummer 25 auf.

Eintracht Braunschweig bindet Kischka

„Emil bringt für sein Alter bereits eine gute Physis mit und hat sich in den vergangenen Monaten gut entwickelt. Wir glauben, dass diese noch nicht abgeschlossen ist, und trauen ihm noch weitere Sprünge in der Entwicklung zu“, so Peter Vollmann zur Vertragsunterzeichnung.

——————–

Mehr zu Eintracht Braunschweig:

——————-

Auch der Youngster freut sich „bei der Eintracht meinen ersten Profivertrag unterschreiben zu dürfen. Ich möchte das kommende Jahr nutzen, um mich weiterzuentwickeln und bin froh, dass mir diese Chance hier gegeben wird.“ (oa)