Veröffentlicht inEintracht Braunschweig

Cristiano Ronaldo zu Eintracht Braunschweig? CR7-Vorstellung lässt Löwen träumen

Cristiano Ronaldo wechselt zu… Eintracht Braunschweig?! Bei der CR7-Vorstellung lässt ein Detail die Löwen-Fans lachen und träumen.

© IMAGO/Russian Look

Die traditionsreiche Geschichte von Eintracht Braunschweig

Eintracht Braunschweig gehört zu einem der traditionsreichsten Sportvereinen Deutschlands. Gegründet wurde der Braunschweiger Turn- und Sportverein Eintracht e.V. am 15. Dezember 1895 in einer Wohnung in der Leonhardstraße.

Cristiano Ronaldo hat einen neuen Verein gefunden. Er wechselt zu… Eintracht Braunschweig?! Nun, für die 200 Millionen Euro Jahresgehalt müsste sich der Zweitligist reichlich strecken. Und trotzdem wurde beim CR7-Wechsel über die Löwen gesprochen.

Das Vorstellungsfoto von Cristiano Ronaldo bei seinem neuen Klub Al-Nassr könnte tatsächlich auch von der Hamburger Straße stammen. Fans witzeln im Netz über einen Mega-Coup von Eintracht Braunschweig. Und der ein oder andere Löwe träumt ein bisschen, was das wohl mit dem Klub machen würde.

Eintracht Braunschweig: Ronaldo-Vorstellung sorgt für Löwen-Lacher

Ronaldo geht in die Wüste, verdient sich eine goldene Nase und verschwindet in der sportlichen Bedeutungslosigkeit der saudi-arabischen Liga. Doch bei seiner Vorstellung bei Al-Nassr wurde plötzlich auch über Eintracht Braunschweig gesprochen.

Der Grund: Das neue Trikot, das der Megastar lächelnd in die Kamera hält, könnte auch ein BTSV-Trikot sein. Das blaugelbe Trikot mit der Rückennummer 7 und dem „Ronaldo“-Namenszug – es sorgt für kleine Träumereien der Löwen-Fans.

Cristiano Ronaldo spielt jetzt in den Vereinsfarben von Eintracht Braunschweig. Foto: Al-Nassr FC

„Guter Ersatz für Ujah und Lauberbach“

„Wenn du bei Fußball-Manager die 12. Saison mit Eintracht Braunschweig spielst“, witzelt ein Fan bei Twitter. Der Zweitligist greift die Vorlage auf, schreibt: „Wegen der Rückennummer müssen wir aber nochmal mit Maurice Multhaup reden…ist CR24 auch okay?“

Das sorgt natürlich für Kommentare. Einige erwähnenswerte:

  • „Wahrscheinlich nur ne Leihe. Schade.“
  • „Endlich nen guter Ersatz für Ujah und Lauberbach.“
  • „Wir haben doch eine starke Bank. Wird schwer für ihn in den Spieltagskader zu kommen.“
  • „BTSV international“
  • „Find ich gut, das er sich für die Eintracht an das Gehaltsgefüge angepasst hat.“

Mehr aktuelle News:


Zum Jahreswechsel hatte der saudi-arabische Klub Al-Nassr den Transfercoup perfekt gemacht und Cristiano Ronaldo verpflichtet. Der war nach der Vertragsauflösung bei Manchester United zuletzt vereinslos.