Veröffentlicht inEintracht Braunschweig

Eintracht Braunschweig: Nach bitterem Abgang – Ex-Löwe steht plötzlich ohne Verein da

Eigentlich wollte Eintracht Braunschweig mit ihm verlängern, doch dann musste er gehen. Ein ehemaliger Spieler ist weiterhin vereinslos.

Eintracht Braunschweig: Der legendäre Meistertitel von 1967

Eintracht Braunschweig gelang 1967 der erste und bis heute einzige deutsche Meistertitel. Wir zeigen dir, wie es dazu kam.

In dieser Sommer-Transferperiode gab es im Kader von Eintracht Braunschweig wieder zahlreiche Veränderungen. Insgesamt elf neue Spieler hat der Traditionsverein vorgestellt, 13 Akteure haben den BTSV verlassen.

Von den 13 Spielern hat nicht jeder direkt einen neuen Klub gefunden. Ein ehemaliger Profi von Eintracht Braunschweig ist nach seinem Abgang noch immer vereinslos.

Eintracht Braunschweig: Einst Stammspieler bei den Löwen

Nach nur einer Saison war die Zeit von Nathan de Medina bei Eintracht Braunschweig auch schon wieder vorbei. Der Innenverteidiger wurde zu Beginn der Saison 2022/23 von Arminia Bielefeld geholt und verließ den Klub auch schon wieder nach dem geglückten Klassenerhalt.


Auch interessant: Eintracht Braunschweig: Planänderung! Für DIESE Spieler ist es besonders bitter


De Medina war nach seiner Ankunft bei den Löwen stets gesetzt in der Innenverteidigung. Jedes Spiel beendete er über die volle Spielzeit, bis einige bittere Rückschläge gab. In der Hinrunde hatte er eine Knöchelverletzung und einen Mittelhandbruch. Da musste der BTSV schon vier Partien ohne den Abwehrspieler auskommen.

Auch in der Rückrunde musste De Medina einige Male aussetzen. Zweimal wegen einer Sperre und den Endspurt verpasste er komplett wegen einer Knieverletzung. Das dürfte dann auch sicherlich der Grund gewesen sein, wieso die Braunschweiger den Vertrag mit dem 25-Jährigen nicht verlängert haben.

De Medina aktuell ohne Verein

Zwar hat Eintracht Braunschweig Gespräche über eine Vertragsverlängerung geführt, am Ende kam es aber nach 18 Partien im BTSV-Trikot zum bitteren Abgang für den belgischen Innenverteidiger.

Eintracht Braunschweig
Nathan de Medina ist weiterhin auf der Suche nach einem neuen Verein. Foto: IMAGO/Köhn

Seitdem ist De Medina nach seiner schweren Knieverletzung im Aufbautraining. Vielleicht ist er auch deshalb aktuell noch vereinslos. Über mögliche Interessenten ist bislang nichts bekannt. Auch wenn das Transfer-Fenster in Deutschland bereits seit Freitag (1. September) geschlossen ist, haben die deutschen Klubs und auch die restlichen europäischen Vereine weiterhin die Möglichkeit, den vereinslosen Profi unter Vertrag zu nehmen.


Mehr News für dich:


Vor seiner Zeit bei Eintracht Braunschweig war De Medina noch bei Arminia Bielefeld im Einsatz. Davor spielte er für einige belgische Vereine. Vielleicht zieht es ihn auch wieder in die Heimat…