Veröffentlicht inEintracht Braunschweig

Eintracht Braunschweig: Offiziell! Nach Mitgliederversammlung herrscht Gewissheit

Bei Eintracht Braunschweig stand am Sonntag die Mitgliederversammlung an. Dort fielen einige Entscheidungen.

© IMAGO/regios24

Die traditionsreiche Geschichte von Eintracht Braunschweig

Eintracht Braunschweig gehört zu einem der traditionsreichsten Sportvereinen Deutschlands. Gegründet wurde der Braunschweiger Turn- und Sportverein Eintracht e.V. am 15. Dezember 1895 in einer Wohnung in der Leonhardstraße.

Nur wenige Tage nach dem Überraschungssieg von Eintracht Braunschweig bei Holstein Kiel (2:1) stand am Sonntag (21. Januar) die Mitgliederversammlung an. Dort wurden einige Entscheidungen getroffen.

Dabei wurde auch Nicole Kumpis im Amt bestätigt und erneut zur Präsidentin von Eintracht Braunschweig gewählt. Außerdem sind Dr. Thies Vogel und Ex-Löwen-Profi Ken Reichel neu im Präsidium.

Eintracht Braunschweig: Kumpis als Präsidentin wiedergewählt

Nachdem die Jahreshauptversammlung von Eintracht Braunschweig im vergangenen November 2023 aufgrund technischer Probleme abgebrochen wurde, folgte am Sonntag dann der nächste Versuch. Und dieses Mal klappte alles auch.

Dabei ist Nicole Kumpis als Präsidentin der Löwen wiedergewählt worden. Die einzige Frau an der Spitze eines deutschen Profifußball-Klubs erhielt bei der Mitgliederversammlung 71 Prozent der abgegebenen Stimmen. Insgesamt fielen 442 Stimmen auf Kumpis, 158 Mitglieder stimmten gegen sie. Zuvor wurde einem Antrag auf Satzungsänderung auf Verlängerung der Amtszeit des Präsidiums auf drei Jahre mit einer Zustimmung von 77,6 Prozent angenommen.


Mehr Nachrichten für dich:


„Mein herzlicher Dank gilt zunächst den Mitgliedern unseres großartigen Vereins, die mich mit ihrer Wahl als Präsidentin der Eintracht bestätigt haben und mir weiterhin ihr Vertrauen schenken. Der Austausch und die Zusammenarbeit mit den einzelnen Abteilungen, die unseren Verein so sehr mit Leben füllen, war von Beginn an absolut bereichernd, konstruktiv und vertrauensvoll! Nun gilt es, die zuletzt bereits initiierten Projekte und Prozesse im Verein und der Kapitalgesellschaft unter Einbezug aller die es mit blau-gelb halten, fortzuführen und den BTSV ganzheitlich für eine erfolgreiche Zukunft zu rüsten. Ganz persönlich macht es mich natürlich wahnsinnig stolz, diese Geschichte mit den bestehenden, aber auch mit den neuen Mitgliedern im Präsidium meines Herzensvereins, die unsere Arbeit bereichern werden, weiterschreiben zu dürfen“, freute sich Kumpis nach der Wahl.

Ken Reichel als Vizepräsident Fußball gewählt

Im Frühjahr 2022 hatte Kumpis noch Gegenkandidaten, dieses Mal trat niemand gegen sie an. Gute Nachrichten gibt es auch für Ken Reichel, dem ehemaligen Profi von Eintracht Braunschweig. 567 Mitglieder wählten ihn zum Vizepräsident Fußball. Als erster Vizepräsident wurde Uwe Fritsch gewählt.