Veröffentlicht inEintracht Braunschweig

Eintracht Braunschweig: Auf den letzten Drücker – BTSV schlägt auf dem Transfermarkt zu

Die traditionsreiche Geschichte von Eintracht Braunschweig

Die traditionsreiche Geschichte von Eintracht Braunschweig

Wenige Stunden vor dem Ende des Transferfensters hat Eintracht Braunschweig noch einmal auf dem Transfermarkt zu geschlagen.

Nathan de Medina wechselt von Arminia Bielefeld zu Eintracht Braunschweig und unterschreibt bis zum Saisonende.

Eintracht Braunschweig: De Medina wird ein Löwe

Auf den letzten Drücker hat Eintracht Braunschweig Nathan de Medina von Arminia Bielefeld an Land gezogen. Der 24-jährige Rechtsverteidiger bringt Bundesligaerfahrung mit in die Löwenstadt und soll hinten endlich für Stabilität sorgen.

Peter Vollmann, Geschäftsführer Sport bei Eintracht Braunschweig, erklärt: „Wir haben uns entschieden, mit Nathan noch einen weiteren Defensivspieler zu verpflichten, um auf die hohe Anzahl von Gegentoren nicht nur taktisch, sondern auch personell reagieren zu können. Aus einer stabilen Abwehr heraus zu agieren, ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg zum Klassenerhalt.“


Neuzugänge von Eintracht Braunschweig:

  • Ron-Thorben Hoffmann (FC Bayern München/300.000 Euro)
  • Luc Ihorst (Werder Bremen II/200.000 Euro)
  • Anthony Ujah (Union Berlin/ablösefrei)
  • Nathan de Medina (Arminia Bielefeld)
  • Immanuel Pherai (Borussia Dortmund II/ablösefrei)
  • Saulo Decarli (VfL Bochum/ablösefrei)
  • Anton Donkor (Waldhof Mannheim/ablösefrei)
  • Fabio Kaufmann (Karlsruher SC)
  • Mehmet Ibrahimi (RB Leipzig/Leihe)
  • Keita Endo (Union Berlin/Leihe)

Über De Medina sagt Vollmann: „Nathan kann auf drei Positionen spielen und ist dadurch sehr variabel einsetzbar. Wir sind der Überzeugung, dass er unsere Defensive mit seiner Erstligaerfahrung aus dem In- und Ausland verstärken wird. Zudem erfüllt er die Voraussetzung bereits im Mannschaftstraining zu sein, sodass er direkt einsatzbereit ist.“

Eintracht Braunschweig: „Ich freue mich auf meine neue Aufgabe“

Nathan de Medina sagt über seinen Wechsel: „Ich freue mich auf meine neue Aufgabe in Braunschweig und werde jede Spielminute alles dafür geben, dass die Eintracht ihre Ziele erreicht. Ich hoffe, dass wir gemeinsam eine gute Saison spielen und als Team zusammen den bestmöglichen Weg gehen.“


Mehr News zu Eintracht Braunschweig:


De Medina wurde in der Jugend vom RSC Anderlecht ausgebildet, spielte von 2017 bis 2020 für Royal Mouscron und kam 2020 nach Deutschland zu Arminia Bielefeld. Jetzt kickt er für die Löwen.