Veröffentlicht inEintracht Braunschweig

Eintracht Braunschweig mit Last-Minute-Hammer! Fans flippen völlig aus

Die traditionsreiche Geschichte von Eintracht Braunschweig

„Einen haben wir noch!“, verkündete der Twitter-Account von Eintracht Braunschweig am Donnerstag (1. September).

Nachdem das Transferfenster um 18 Uhr beendet war, stellte Eintracht Braunschweig den vorerst letzten Neuzugang vor. Die Löwen-Fans sind aus dem Häuschen.

Eintracht Braunschweig mit Last-Minute-Transfer

Da machte Eintracht Braunschweig seinen Fans noch einmal eine Freude. Die Löwen verkündeten wenige Minuten nach dem Ende der Transferperiode noch einen weiteren Neuzugang.


Neuzugänge von Eintracht Braunschweig:

  • Ron-Thorben Hoffmann (FC Bayern München/300.000 Euro)
  • Luc Ihorst (Werder Bremen II/200.000 Euro)
  • Anthony Ujah (Union Berlin/ablösefrei)
  • Nathan de Medina (Arminia Bielefeld)
  • Immanuel Pherai (Borussia Dortmund II/ablösefrei)
  • Saulo Decarli (VfL Bochum/ablösefrei)
  • Anton Donkor (Waldhof Mannheim/ablösefrei)
  • Fabio Kaufmann (Karlsruher SC)
  • Mehmet Ibrahimi (RB Leipzig/Leihe)
  • Keita Endo (Union Berlin/Leihe)
  • Filip Benkovic (Udinese Calcio/Leihe)

Filip Benkovic von Udinese Calcio schließt sich dem Zweitliga-Aufsteiger per Leihe bis zum Ende der Saison an und trägt künftig die Rückennummer 18.

„Ich bin wirklich froh, dass ich jetzt in Braunschweig bin. Dieser Verein hat eine tolle Geschichte. Ich werde auf dem Rasen mein Bestes für die Eintracht geben und freue mich auf die kommende Zeit bei den Löwen“, sagt Filip Benkovic bei seiner Vertragsunterzeichnung.

Eintracht Braunschweig leiht Benkovic aus

Auch bei den Löwen freut man sich auf einen Verteidiger, „der unsere Defensive weiter stabilisieren soll. Mit seiner Körpergröße von 194 cm wird er uns auch in der Luft bei Standardsituationen helfen. Insgesamt bringt er vieles an Qualitäten mit, die wir im Abwehrbereich noch gesucht haben“, sagt Peter Vollmann, Geschäftsführer Sport bei Eintracht Braunschweig.

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

Benkovic durchlief sämtliche Jugendmannschaften von Dinamo Zagreb und schaffte dort auch den Sprung zu den Profis, ehe ihn Leicester City zur Spielzeit 2018/2019 in die Premier League holte. Seither spielte der Kroate leihweise bei Celtic Glasgow, Bristol City, Cardiff City und OH Leuven. Im Januar 2022 folgte dann der feste Transfer zu Udinese Calcio, für die er bislang zwei Mal in der Serie A auflief.


Mehr News zu Eintracht Braunschweig:


Die Löwen-Fans können es kaum abwarten, den Verteidiger endlich live zu sehen: „Was für ein wilder, aber geiler Transfer“, „Okay, jetzt habt ihr noch wirklich überrascht. Habe ihn ein paarmal bei Celtic gesehen, da hat er mir gut gefallen. Sehr gutes Kopfballspiel“ und „Jetzt bin ich deutlich optimistischer. Hoffentlich bringt er Stabilität in der Abwehr“, heißt es unter anderem in den sozialen Netzwerken.