New Yorker Lions 

Niederlage gegen Favorit: Lions II zittern um Klassenerhalt

Die Defense der Lions tat sich schwer, das Laufspiel der Elmshorner zu stoppen.
Die Defense der Lions tat sich schwer, das Laufspiel der Elmshorner zu stoppen.
Foto: Fabian Uebe/1 FFC Braunschweig

Braunschweig. Trotz einer guten Teamleistung haben sich die Lions II in ihrem Regionalliga-Heimspiel gegen Aufstiegsfavorit Elmshorn Fighting Pirates am Ende klar mit 17:33 (0:7/7:13/0:7/10:6) geschlagen geben müssen. Von Beginn an bestimmten die Gäste aus Schleswig-Holstein das Spiel.

Zwar gelang es den Braunschweigern noch, die erste Angriffsserie der Gäste zu stoppen. Aber bereits im zweiten Offense Drive waren die Pirates erfolgreich.

Nach dem Seitenwechsel erkämpften sich die Lions mehr Spielanteile, konnten aber auch aufgrund von Unkonzentriertheiten und Strafen nichts Zählbares aufs Scoreboard bringen.

Mit ihrer Niederlage bleiben die Lions II auf dem vorletzten Tabellenplatz der Regionalliga Nord und müssen nach wie vor um den Klassenerhalt bangen. Bei noch drei ausstehenden Heimspielen reicht jedoch ein Sieg aus, um diesen endgültig zu sichern.

Bereits am kommenden Sonntag ist mit den Oldenburg Knights der nächste schwere Gegner zu Gast an der Roten Wiese in Braunschweig; Kick-Off ist um 15 Uhr.

Am Rande des Spiels hatten die Lions dem Peiner Verein Lila Hoffnung-CED und Darmkrebshilfe e.V. eine Spende über 300 Euro überreicht.