New Yorker Lions 

Lions schwitzen und gewinnen: Königliche ohne Chance

Gegen zwei Gegner hatten sich die Lions am Wochenende durchzusetzen: gegen die Potsdam Royals und die Gluthitze in der brandenburgischen Landeshauptstadt.
Gegen zwei Gegner hatten sich die Lions am Wochenende durchzusetzen: gegen die Potsdam Royals und die Gluthitze in der brandenburgischen Landeshauptstadt.
Foto: Fabian Uebe/New Yorker Lions

Braunschweig/Potsdam. Die New Yorker Lions sind ziemlich ins Schwitzen gekommen - aber siegreich von ihrer GFL-Premiere im Potsdamer Luftschiffhafen zurückgekehrt. Dabei hatten sie es gleich mit zwei Gegnern zu tun: mit den gastgebenden Royals und der Gluthitze. Trotzdem war der Sieg am Ende ungefährdet: 41:13 hieß es nach Zwischenständen von 14:10, 14:10, 7:3 und 6:0.

Zwei Touchdowns der Lions steuerte bei seinem Debüt Runningback Christopher McClendon bei, der zusammen mit David McCants sofort ein gefährliches Duo im Laufangriff der Braunschweiger bildete.

Potsdamer überrollt

Knapp 1.300 Zuschauer sahen ein Lions-Team, das loslegte wie die Feuerwehr: Nachdem die Löwen-Verteidigung einen Angriff der Royals in deren ersten Drive schnell stoppen konnte, benötigte die Offense um Jadrian Clark nur drei Spielzüge, um mit 7:0 erstmalig in Führung zu gehen.

Auch der zweite Angriff der Braunschweiger entwickelte sich nach einer abgefangenen Attacke der Potsdamer: Christopher McClendon überquerte mit zwei Läufen das gesamte Feld und erhöhte den Spielstand auf 14:0.

Auch Braunschweig patzt

Trotzdem steckten die Gastgeber nicht auf und machten viel Druck - und nach dem 7:14-Anschluss schien wie ein Ruck durch die Royals zu gehen. Sie kamen nach einem schlechten Snap des Braunschweiger Center immerhin zum 10:14.

Nach Foul vom Feld

Dann aber folgte eine der mit spielentscheidenden Situationen: Nach einem Pass von Clark auf seinen Ballfänger Christoph Oetken, unterlief dem Potsdamer Linebacker Kadel King ein schwerwiegender Fehler. Mit dem Kopf voran stoppte er den Braunschweiger Spieler, der dabei seinen Helm verlor. King wurde nach diesem Foul vom Platz gestellt. Und eine zusätzliche Schwächung handelten sich die Potsdamer durch zwei weitere Strafen wegen unsportlichen Verhaltens ein.

Mit ihrem Sieg haben die Lions einen Schritt in Richtung Heimrecht in den Play-Offs gemacht. Am kommenden Samstag, 11. August, müssen sie allerdings bei ihrem Play-Off-Konkurrenten Cologne Crocodiles antreten. Kick-Off ist um 18 Uhr.

Scoreboard

07:00 17 Yard TD-Pass J. Clark auf J. Holtz (PAT T. Goebel)

14:00 69 Yard TD-Lauf C. McClendon (PAT T. Goebel)

14:07 66 Yard TD-Pass A. Gahafer auf E. Stiegemann (PAT S. Geyer)

14:10 42 Yard Fieldgoal K. Hummel

21:10 6 Yard TD-Lauf C. McClendon (PAT T. Goebel)

28:10 7 Yard TD-Pass J. Clark auf C. Bollmann (PAT T. Goebel)

35:10 17 Yard TD-Lauf D. McCants (PAT T. Goebel)

35:13 38 Yard Fieldgoal K. Hummel

41:14 20 Yard TD-Pass J. Clark auf C. Bollmann (PAT nicht gut)