Veröffentlicht inSport-Mix

Formel 1: Verwirrung um Hülkenbergs Vertrag! Haas zu Klarstellung gezwungen

Wirbel um Nico Hülkenberg! Hat der Formel-1-Pilot etwa schon einen neuen Vertrag unterschreiben? Sein Team muss aufklären.

© IMAGO/NurPhoto

Formel 1: Das sind alle Fahrer der Saison 2024

Auch in der Formel-1-Saison 2024 gehen wieder 20 Piloten an den Start. Wir stellen dir in diesem Video alle Fahrer vor.

Da kam die Presseabteilung von Haas aber ordentlich ins Schwitzen! Die Formel 1 erwacht langsam aus ihrem Winterschlaf. Nach und nach stellen die Teams ihre Wagen für die kommende Saison vor (hier mehr zu Alpine und Mick Schumacher lesen).

Haas ist nach der Präsentation Anfang Februar schon einen Schritt weiter. Auf einer Pressekonferenz mit Nico Hülkenberg kam es nun zu einem kuriosen Missverständnis. Hat der einzige deutsche Formel-1-Pilot etwa schon einen Vertrag für 2025?

Formel 1: Fieser Hülkenberg-Spaß

Gemeinsam mit seinem Kollegen und dem neuen Teamchef Ayao Komatsu stellte sich Hülkenberg am Donnerstag (8. Februar) den Fragen einiger Journalisten. Insbesondere nach dem Wechsel-Hammer um Lewis Hamilton interessiert derzeit alle, wie das Fahrerfeld im kommenden Jahr aussehen könnte. Zahlreiche Verträge laufen aus – so auch der des Emmerichers.

+++ Sebastian Vettel: Jetzt gibt es kein Zurück mehr! Entscheidung endgültig +++

Als Hülkenberg von Alex Harrington (Journalist bei der Sports Illustrated) auf seine Vertragssituation angesprochen wurde, „verkündete“ er kurzer Hand, schon für 2025 unterschrieben zu haben. Was offenbar als Witz gemeint war, fasste der Reporter falsch auf.

Sogleich berichtete er auf „X“ von der angeblichen Unterschrift des Formel-1-Piloten. Das kochte natürlich gleich hoch. In der Folge musste Haas sogar eingreifen und die Verlängerung dementieren.

Harrington entschuldigt sich

Auf seinen Fauxpas aufmerksam geworden, entschuldigte sich Harrington auch sogleich. „Es tut mir so leid“, schrieb er auf „X“. Er habe nicht gewusst, dass es sich um einen Witz handelte, als er Hülkenberg sogar noch weitergehende Fragen stellte.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Twitter / X, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

„Das war mein Fehler und ein Missverständis. Entschuldigung“, heißt es weiter. Ein Fehler, dem ihm seine Follower allerdings nicht übel nahmen. Vielmehr erhielt er starken Zuspruch dafür, den Patzer öffentlich einzugestehen.


Weitere Nachrichten bekommst du hier:


Damit bleibt es vorerst dabei, dass Hülkenbergs Vertrag bei Haas Ende 2024 endet. Der 36-Jähige war im vergangenen Jahr nach fast vierjähriger Pause in die Formel 1 zurückgekehrt. Dazwischen war er nur als Ersatzfahrer im Einsatz gewesen.