Veröffentlicht inSport-Mix

Formel 1: Irre Gerüchte um Star-Pilot – jetzt spricht er Klartext

Zuletzt wurde immer wieder darüber spekuliert, ob ein Formel-1-Star das Team wechselt. Nun reagiert er selbst auf die Gerüchte.

© IMAGO/ZUMA Press

Fünf magische Momente der BVB-Fans

Nicht nur die Spieler, sondern auch die Fans des BVB sorgen immer wieder für Gänsehaut-Momente. Wir zeigen dir fünf magische Momente der BVB-Fans.

Daniel Ricciardo zählt zweifelsohne zu den besten Fahrern des Grids. Bei Red Bull fuhr er regelmäßig um Siege mit, ehe es bei Renault und McLaren nicht ganz funktionieren wollte. Seit der vergangenen Saison ist er zurück in der Formel 1 – bei Alpha Tauri (Visa Cash App RB) ist er nun der Hoffnungsträger für die kommende Saison.

Mit seiner Rückkehr in die Formel 1 kamen auch die Gerüchte um einen Wechsel zu Red Bull auf. Sergio Perez wackelt als Verstappen-Kollege gewaltig und Ricciardo wird als ein möglicher Nachfolger gehandelt. Auch bei Mercedes wird 2025 ein Cockpit frei.

Formel 1: Visa Cash App RB, Mercedes oder Red Bull?

Der Name von Ricciardo ist einer von denen, der fällt, wenn es um die Neubesetzung der offenen Cockpits für 2025 geht. Doch ein möglicher Wechsel des Australiers ist auch in der anstehenden Saison Thema, falls Perez bei Red Bull schwächeln sollte. Nach Bekanntwerden des Wechsels von Lewis Hamilton zu Ferrari wird Ricciardo auch als neuer Teamkollege von George Russell ins Spiel gebracht.

Der Routinier steht noch bis Ende des Jahres bei Visa Cash App RB unter Vertrag, wäre zur Saison 2025 also frei. Doch er selbst möchte von den Gerüchten um seine Person vorerst gar nichts wissen. „Wenn ich jetzt auf Mercedes gucke, dann haben die dort noch fast ein ganzes Jahr, um zu entscheiden, was sie machen wollen“, wird er von „racer.com“ zitiert. „Ich glaube, sie haben gerade keine Eile.“

++ Formel 1: Nächster Hamilton-Hammer! Superstar verkündet sofortigen Rückzug ++

„Das ist für sie doch eine gute Position“, bewertete Ricciardo die Situation um Mercedes. Die Silberpfeile haben nun über ein Jahr Zeit, um den geeigneten Hamilton-Nachfolger zu finden. Eine kurzfristige Entscheidung ist ohnehin nicht zu erwarten.

„Ein Jahr näher am Ende“

Daran, dass mit Red Bull und Mercedes gleich zwei absolute Top-Teams für ihn interessant werden könnten, möchte er nicht denken. „So weit schaue ich nicht voraus“, betonte Ricciardo. „In diesem Teil meiner Karriere fühlt es sich dann so an, als wäre ich ein Jahr näher am Ende. Deshalb ist es für mich ein Grund mehr, jetzt präsent zu sein“, ergänzte der Formel-1-Pilot.


Mehr News:


Er wolle sich vorerst auf die anstehenden Rennen konzentrieren. „Wenn die Silly Season ohne mich stattfindet, ist das auch voll okay“, betonte er. Die Formel 1 beginnt in der kommenden Woche in Bahrain mit den Testfahrten. Anfang März steht dann an gleicher Stelle der erste Grand Prix der Saison an – für Ricciardo an der Seite von Yuki Tsunoda bei Visa Cash App RB.