Veröffentlicht inSport-Mix

Formel 1: Ferrari mit großer Ankündigung – kommt Red Bull jetzt richtig ins Zittern?

Ferrari macht Ernst! Das Formel-1-Team kündigt kurz nach dem Doppelerfolg eine große Neuigkeit an. Kommt Red Bull jetzt richtig ins Zittern?

Formel 1: Das sind alle Fahrer der Saison 2024

Auch in der Formel-1-Saison 2024 gehen wieder 20 Piloten an den Start. Wir stellen dir in diesem Video alle Fahrer vor.

Der große Preis von Australien wurde für Ferrari zur Gala-Vorstellung. Durch den Ausfall von Max Verstappen schnappte sich die Scuderia Platz eins und zwei. Carlos Sainz siegt vor Charles Leclerc – die beiden Ferrari-Piloten machten den Doppelsieg für den Traditionsrennstall der Formel 1 perfekt.

Doch auch ohne seinen Ausfall wäre es für Verstappen ganz schön knapp geworden. Die beiden Ferraris waren enorm leistungsstark und präsentierten sich auf einem starken Level. In den kommenden Wochen könnte der Formel-1-Rennstall Red Bull richtig gefährlich werden.

Formel 1: Ferrari-Updates schon in Japan

Die Devise von Ferrari vor der Saison war klar: Man möchte Red Bull so nah wie möglich kommen. Das hat man bereits in Rennen drei geschafft und Verstappen und Co. sogar schlagen können. Kann Ferrari jetzt dauerhaft zum Red Bull-Schreck werden?

Wie Teamchef Frederic Vasseur nach dem Rennen in Melbourne ankündigte, wird Ferrari schon bei der nächsten Station in Japan mit Updates an den Start gehen. Demnach plane der Rennstall, die ersten Anpassungen am Auto schon in Suzuka (6./7. April) vorzunehmen.

++ Formel 1: Jetzt ist es offiziell! McLaren verkündet Vertrags-Hammer ++

Somit könnte sich das Leistungslevel der Ferraris noch weiter steigern – sofern man die richtigen Schlüsse aus den ersten drei Wochenenden zieht und das Auto dementsprechend anpasst. Nach dem starken Auftritt von Ferrari in Australien dürfte Red Bull zumindest gewarnt.

Auch Red Bull plant Updates

Doch Ferrari ist mit den Planungen der Updates für Suzuka nicht alleine. Denn auch Bull wird in Japan erste Veränderungen an ihrem Formel-1-Boliden vornehmen wollen. Laut übereinstimmenden Medienberichte sollen diese Anpassung sogar relativ stark ausfallen. Denn trotz der Siege in den ersten beiden Rennen sei man bei Red Bull mit der generellen Performance der Autos nicht hundertprozentig zufrieden.


Weitere News:


Der große Preis von Japan wird also erneut ein Machtkampf zwischen Ferrari und Red Bull werden – Spannung ist garantiert. Nach der mehr als dominanten letzten Saison dürften sich viele Formel-1-Fans danach sehen, dass Red Bull mit Ferrari dieses Jahr einen ernsthaften Konkurrenten bekommt und ins Schwitzen gerät.