Veröffentlicht inSport-Mix

Amazon Prime: Jetzt ist es raus! Streaming-Riese verkündet Hammer-News

Amazon Prime verkündet große Neuigkeiten! Der Übertragungsdienst darf sich über einen großen Erfolg freuen.

Amazon Prime verkündet große Neuigkeiten! Der Übertragungsdienst darf sich über einen großen Erfolg freuen.
© IMAGO/Ulrich Hufnagel

Sky, DAZN, Amazon und Co.: Hier kannst du Bundesliga, CL und EM schauen

Wo läuft was? Die Verteilung der Fußball-Übertragungsrechte kann etwas verwirrend sein. Wir verschaffen euch einen Überblick.

Unlängst wurde bekannt, dass Amazon Prime fester Bestandteil der Champions League-Übertragungen ist. Ein Spiel am Dienstagabend – oftmals mit deutscher Beteiligung – wird von dem Streaming-Riesen übertragen.

So auch das Halbfinal-Rückspiel von Borussia Dortmund bei Paris Saint-Germain. Das Spiel bescherte nicht nur dem BVB den Einzug ins Finale, sondern Amazon Prime auch neue Rekordzahlen. Das machte das US-Unternehmen am Dienstag (14. Mai) offiziell.

Amazon Prime räumt mit CL-Halbfinale richtig ab

Normalerweise veröffentlicht Amazon Prime seine (Einschalt-) Quoten nicht – doch bei diesen Erfolgen macht man da wohl eine Ausnahme. Mit der Halbfinal-Übertragung verzeichnete Amazon Prime enorm starke Zahlen, wie Deutschland-Chef Christoph Schneider beim Mediengipfel der ANGA COM in Köln sagte.

Demnach haben „deutlich über viereinhalb Millionen Accounts“ das Halbfinal-Rückspiel des BVB in Paris verfolgt. Allerdings lässt sich aus diesen Zahlen nicht ablesen, wie viele Personen die Partie tatsächlich gesehen. Denn es ist unklar, wie viele Personen vor dem jeweiligen Fernseher oder anderen Endgeräten saßen.

++ Amazon Prime zeigt neue Serie: Schon kurze Zeit später herrscht Gewissheit ++

Laut Schneider lag die Reichweite des BVB-Spiels damit auch noch über jener, die das Halbfinal-Hinspiel des FC Bayern München gegen Real Madrid eine Woche zuvor erzielt hatte. Genauere Zahlen dazu nannte er nicht. Da die Bayern in der Regel die größte Fangemeinde bei TV-Übertragungen erreichen, ist diese Erkenntnis allerdings durchaus überraschend.

CL auch in Zukunft beim Streaming-Anbieter des US-Giganten?

Generell sei die Reichweite der Champions-League-Übertragungen laut Schneider bislang von Saison zu Saison angestiegen. Dass man sich ein Dienstagsspiel exklusiv sichern konnte, hat sich also ausgezahlt. Dadurch dürfte der Streaming-Anbieter auch in Zukunft ein Auge auf die Königsklasse haben.


Weitere News:


Bis 2027 hat Amazon Prime noch die Rechte an CL-Spielen. Danach werden die Rechte an den Königsklassen-Partien neu vergeben. Angesichts der Erfolge für das US-Unternehmen ist es mehr als denkbar, dass man auch in Zukunft seinen Ring in das Rechte-Feuer werfen wird.