Veröffentlicht inSport-Mix

DAZN lässt die Katze aus dem Sack! Nächster Rechte-Hammer offiziell

Mega-News von DAZN! Der Sport-Streamingdienst hat den nächsten Rechte-Hammer offiziell verkündet.

© IMAGO/Nicolo Campo

Sky, DAZN, RTL und Co: wo du welche Fußballspiele siehst

Bundesliga, Champions League und Europa League live im Fernsehen sehen. Dazu brauchst du mehr als nur ein Abo bei einem der vielen Anbieter in Deutschland. Wir sagen dir, wo du was sehen kannst!

Erst vor Kurzem hatte DAZN verkündet, die Rechte an der italienischen Serie A in Deutschland und Österreich verlängert und in der Schweiz erstmalig für die Fans erworben zu haben.

Jetzt gibt es für die DAZN-Kunden die nächsten großen Neuigkeiten! Der Streamingdienst hat die Vertragsverlängerung der Rechte der nächsten Fußball-Liga um weitere Jahre verlängert.

DAZN verkündet nächsten Rechte-Hammer

Wer Kunde bei DAZN ist, wird sich freuen. Zahlreiche Sportarten und viele Top-Ligen im europäischen Fußball können sich die Fans anschauen. Eine weitere Verkündung lässt die Sportfans jetzt richtig jubeln. Der Streamingdienst verlängert nach der italienischen Serie A auch die Übertragungsrechte für die französische Ligue 1 um weitere drei Jahre bis 2027, das verkündete das Unternehmen am Donnerstag (13. Juni).


Auch interessant: DAZN: Jetzt ist es raus! Streamingdienst verkündet die freudige Nachricht


Zum Deal gehören dabei auch die exklusiven Übertragungsrechte am französischen Supercup. Wie für die italienische Liga erwirbt DAZN erstmals auch die Rechte für die Kunden in der Schweiz und wird die Liga nicht nur auf Deutsch, sondern wahlweise auch auf Französisch und Englisch anbieten.

„Mit der Verlängerung der Ligue 1 und der Serie A bleibt DAZN die erste Adresse für internationale Fußballfans. Ich freue mich besonders, dass wir die Ligue 1 erstmals auch in der Schweiz zeigen – und das wahlweise auf Deutsch oder Französisch“, sagt DAZN-Chefin Alice Mascia.

Ligue 1 weiter beim Streamingdienst

„Wir freuen uns, unsere Partnerschaft mit DAZN in Deutschland und Österreich zu erweitern, wo die Popularität der Ligue 1 in den letzten Jahren Rekordwerte erreicht hat. Ebenso sind wir begeistert, diese Partnerschaft auch auf die Schweiz auszuweiten und von den Innovationen und dem redaktionellen Know-how von DAZN zu profitieren, um die Leistungen von Spielern wie Embolo, Rieder oder Zakaria auch in diesem Land live erlebbar zu machen“, sagt Martin Aurenche, Chief Media Officer bei LFP Media.


Mehr Nachrichten für dich:


Jetzt stellen sich viele Fans von DAZN die Frage: Was passiert mit den TV-Rechten für die Bundesliga? Die Ausschreibung für die Saison 2025/26 ist schon längst vorbei, doch der Streamingdienst fühlte sich von der DFL ungerecht behandelt. Nach einem Hin und Her und der Drohung mit rechtlichen Schritten legte die DFL die Ausschreibung erstmal auf Eis (hier mehr dazu).