VfL Wolfsburg 

Medienberichte: Heldt geht zum VfL

Horst Heldt wechselt nach übereinstimmenden Medienberichten zum VfL Wolfsburg. (Archivbild)
Horst Heldt wechselt nach übereinstimmenden Medienberichten zum VfL Wolfsburg. (Archivbild)
Foto: dpa

Wolfsburg. Die Wölfe könnten sich nach Berichten des "Kicker" und "Sportbuzzer" über einen neuen Geschäftsführer Sport freuen: Horst Heldt will Hannover 96 nach nur etwas mehr als einem Jahr wieder verlassen. Der Sportdirektor werde das Vertragsangebot zur Beförderung zum Geschäftsführer nicht annehmen.

Stattdessen zieht es den 48-Jährigen wohl innerhalb der Fußball-Bundesliga zum VfL Wolfsburg. Dort soll Heldt den dringend notwendigen Neuaufbau vollziehen.

Bis auf weiteres soll der Schweizer Martin Andermatt bei Hannover 96 das operative Geschäft weiterführen. Der 56-Jährige hat derzeit den Vorsitz des Sportausschusses im Aufsichtsrat der Hannover 96 GmbH & Co. KGaA inne und ist ein enger Vertrauter von Präsident Martin Kind.