VfL Wolfsburg 

Aus für Klaus: Neuzugang muss unters Messer

Felix Klaus muss operiert werden (Archivbild).
Felix Klaus muss operiert werden (Archivbild).
Foto: Peter Steffen/dpa
  • Klaus muss operiert werden.
  • Außenstürmer fehlt den Wölfen weiterhin.

Bitter für den VfL Wolfsburg: Neuzugang Felix Klaus wird den Wölfen länger fehlen. Wie der Verein am Donnerstag schreibt, muss der Außenstürmer unters Messer. Klaus werde in der kommenden Woche am Bauch operiert, so der VfL.

Schmerzen nach Zweikampf

Der 25-Jährige hatte sich zu Beginn der Vorbereitung bei einem Zweikampf eine Bauchmuskelverletzung zugezogen. In Absprache mit einem Spezialisten wurde die Verletzung zunächst konservativ behandelt, ein chirurgischer Eingriff stand aber immer im Raum. Da die Beschwerden weiterhin anhalten und Klaus bislang nur Lauftraining absolvieren konnte, hat man sich jetzt für die Operation entschieden.

Das sagt Labbadia

"Für Felix ist das natürlich bitter, weil er fast die komplette Vorbereitung ausgefallen ist. Wir wünschen ihm jetzt eine gute Genesung und hoffen, dass er schnellstmöglich wieder auf dem Platz stehen kann. Wir werden einen Plan erarbeiten, mit dem wir ihn optimal an die Mannschaft heranführen können", so Cheftrainer Bruno Labbadia.

Felix Klaus selbst sagt: "Ich habe mir den Start beim VfL Wolfsburg natürlich anders vorgestellt. Jetzt werde ich weiterhin alles daran setzen, schnell wieder fit zu werden, um der Mannschaft helfen zu können."