VfL Wolfsburg 

Wolfsburgs nächster Streich? Freiburg ist zu Gast

Startet Wout Weghorst zusammen mit seinem Sturmkollegen Daniel Ginczek? (Archivbild)
Startet Wout Weghorst zusammen mit seinem Sturmkollegen Daniel Ginczek? (Archivbild)
Foto: Swen Pförtner/dpa

Wolfsburg. Der VfL Wolfsburg ist gut in die Saison gestartet. Die Wölfe befinden sich auf dem dritten Platz - direkt hinter dem BVB und den Bayern. Am Samstag kommt der SC Freiburg.

Ob der VfL auf Offensivspieler Josip Brekalo setzen kann, ist noch fraglich. Der Flügelstürmer konnte wegen einer Magenverstimmung nur reduziert trainieren. Trainer Bruno Labbadia schließt deshalb nicht aus, dass die Stürmer Wout Weghorst und Daniel Ginczek zusammen starten.

Am Mittwoch haben die VfL-Profis eine etwas andere Trainingseinheit gehabt. Beim "Gemeinsam bewegen"-Tag haben die Wölfe in der Umgebung geholfen.

Der SC Freiburg hat erst einen Zähler auf dem Konto. Am vergangenen Spieltag erkämpften sich die Breisgauer ein 3:3 beim VfB Stuttgart,