VfL Wolfsburg 

Wölfe und FCM können sich nicht entscheiden

Wolfsburg. Der VfL Wolfsburg hat sich nicht gerade mit Ruhm bekleckert. Das Testspiel gegen den 1. FC Magdeburg endete am Donnerstagnachmittag 1:1 (1:0). Wolfsburg war dem Zweitligisten zwar überlegen, konnte seine Chancen nicht nutzen.

Die Wölfe hatten lange geführt: Nach 21. Minuten fiel das 1:0 – nach einem Freistoß von Maxi Arnold sprang Robin Knoche am höchsten und köpfte den Ball ins Tor von Ex-Braunschweig Keeper Jasmin Fejzic.

In der 84. Minute verschätzte sich VfL-Keeper Pavao Pervan bei einer Hereingabe von rechts - und Christian Beck nickte für den FCM zum 1:1 ein.

Jung gibt Comeback

Wolfsburgs Trainer Bruno Labbadia musste wegen der Länderspiele auf zahlreiche Nationalspieler verzichten. Dafür konnte der lange verletzte Sebastian Jung nach der Pause ein bisschen Spielpraxis sammeln.

Im Anschluss wollen die Wölfe sich noch um ihre Fans kümmern - versprochen sind Autogramme und Fotos mit den Profis im AOK-Stadion.